HOME

Gehaltsstudie: So viel verdienen Chefs großer und kleiner Unternehmen

Je größer die Firma, desto mehr verdient in der Regel der Chef. Eine Studie zeigt, was Unternehmenslenker bei Mittelständlern, Konzernen und kommunalen Unternehmen verdienen.

Chefs

Vorstände und Geschäftsführer verdienen gut - aber wie gut?

Getty Images

Wie viel verdient eigentlich ein Unternehmenschef? Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC hat die Gehälter von Vorständen und Geschäftsführern in kleinen, mittleren und großen Unternehmen ausgewertet und miteinander verglichen. Zentrales Ergebnis: Je größer die Firma, desto höher ist in der Regel das Chefgehalt. Außerdem verdienen die Bosse in privaten Unternehmen deutlich mehr als die Spitzenkräfte kommunaler Unternehmen.

So verdient ein Vorstand oder Mitglied der Geschäftsführung in einem privaten Unternehmen mit weniger als 50 Millionen Euro Jahresumsatz laut Auswertung 182.000 Euro im Jahr. In Unternehmen mit Umsätzen zwischen 51 und 500 Millionen Euro sind es 295.000 Euro und in Konzernen mit mehr als einer halben Milliarde Umsatz verdienen die Top-Manager im Mittel eine halbe Million Euro. Bei der öffentlichen Hand verdienen die Chefs kleiner Unternehmen 122.000 Euro, in mittleren 180.000 Euro und in Großbetrieben 370.000 Euro.

Tabelle: Gehälter von Vorständen und Geschäftsführern

Unternehmen

Privatwirtschaft

Öffentliche Hand

Bis 50 Mio Umsatz

182.000 Euro

122.000 Euro

51 bis 500 Mio Umsatz

295.000 Euro

180.000 Euro

Mehr als 500 Mio Umsatz

500.000 Euro

370.000 Euro

Insgesamt wurden für die Studie 600 Mitglieder von Vorständen und Geschäftsführungen privater Unternehmen sowie 270 Personen aus öffentlichen Unternehmen befragt. Erfasst wurde sowohl das Grundgehalt als auch die kurz- und langfristige variable Vergütung für das Vergütungsjahr 2018. Der variable Anteil macht bei den Top-Managern aus der Privatwirtschaft ein Viertel des Gehalts aus, in kommunalen Unternehmen sind es nur zehn Prozent.

In den Zahlen nicht enthalten sind Zusatzleistungen wie Firmenwagen und betriebliche Altersversorgung, die ebenfalls abgefragt wurden. Hier zeigt sich: In der Privatwirtschaft fahren die Chefs die dickeren Firmenwagen, dafür ist in den kommunalen Unternehmen die betriebliche Altersversorgung etwas verbreiteter.

Vorsitzende bekommen mehr

Am meisten Geld gibt es für die Position des Vorstandsvorsitzenden oder Vorsitzenden der Geschäftsführung. Der Chef unter den Chefs erhält laut der Befragung im Schnitt rund 20 Prozent mehr als die Kollegen im Führungsgremium. Bei kommunalen Unternehmen beträgt der Aufschlag lediglich fünf Prozent. Zum Vergleich: Bei Dax-Konzernen erhält der Vorsitzende laut PwC einen Aufschlag von 50 bis 100 Prozent.

Frauen sind in der Chefebene insgesamt deutlich unterrepäsentiert. Von den befragten Chefs aus der Privatwirtschaft waren nur fünf Prozent weiblich, bei den kommunalen Unternehmen waren es zehn Prozent.

bak
Themen in diesem Artikel