Physikertagung Arbeitsmarkt für Physiker "ausgezeichnet"


Weniger als drei Prozent der Physiker sind arbeitslos. An den deutschen Universitäten sind allerdings nur drei Prozent der Professorenstellen von Frauen besetzt, obwohl deutlich mehr dafür qualifiziert sind.

Deutsche Physiker haben nach Angaben der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Bundesweit seien weniger als drei Prozent der Physiker arbeitslos, sagte DPG-Präsident Roland Sauerbrey am Montag zu Beginn der 67. Physikertagung in Hannover. Frauen als hoch qualifizierte Physikerinnen haben jedoch an deutschen Universitäten im weltweiten Vergleich besonders schlechte Aussichten.

Weniger als drei Prozent der Professoren sind Frauen

"Die Karrierechancen sind sogar in Portugal, Polen und der Türkei besser", sagte die Expertin Monika Bessenrodt-Weberpals vom Göttinger Max-Planck-Institut für Strömungsforschung. "Im Fach Physik sind weniger als drei Prozent der Professoren Frauen, obwohl mehr als drei Mal so viele dafür qualifiziert wären". In der Türkei sei jede zehnte Physik-Professur mit einer Frau besetzt. Bessenrodt-Weberpals hatte zwei Jahre lang die Karrierechancen für Frauen an Universitäten untersucht.

Deutsche Physiker auch im Ausland gefragt

Sauerbrey kritisierte "die Tendenz, Physik als Schulfach zu reduzieren." Das Fach sollte "spätestens ab der Mittelstufe" gelehrt werden, forderte er. Von den jungen Physikern sei "praktisch keiner arbeitslos", sagte der DPG-Präsident. Die deutschen Wissenschaftler seien auch im Ausland sehr gefragt.

Neues Internet-Portal

Die Themen der Physikertagung reichen vom globalen Klimawandel bis zu revolutionärer Computertechnik durch Quantenmechanik. Zum Auftakt startete die DPG gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ein neues Internetportal zum Thema Physik. Die DPG ist mit rund 45.000 Mitgliedern die größte physikalische Fachgesellschaft der Welt. Zu der Tagung in Hannover werden bis Freitag rund 1200 Wissenschaftler erwartet.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker