Rollentausch Chefredakteur für einen Tag


Austausch für Fortgeschrittene: Zehn Stunden lang übernahm der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns Vattenfall Europe AG, Dr. Klaus Rauscher, die Aufgaben von Bernd Ziesemer, dem Chefredakteur des Handelsblatts.

Bernd Ziesemer, Chefredakteur des Handelsblatt, hat heute für einen Tag seinen Schreibtisch geräumt. Zehn Stunden lang übernahm Dr. Klaus Rauscher, Vorstandsvorsitzender des Energiekonzerns Vattenfall Europe AG, Berlin, seinen Posten.

Einblicke in andere Metiers

Angeregt wurde der Rollentausch von der "Werkstatt Deutschland". Unter dem Stichwort InterView lädt die Berliner Organisation Chefredakteure und Top-Entscheider aus Wirtschaft und Politik dazu ein, für einen Tag den Arbeitsplatz zu tauschen. Der Wechsel soll Einblicke in das Metier des anderen ermöglichen. Chefredakteur Bernd Ziesemer wird daher am 3. April 2003 in Berlin für einen Tag die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden der Vattenfall Europe AG übernehmen.

Auf Dr. Klaus Rauscher wartete ein enger Terminplan: Gleich um 8:30 Uhr verschaffte er sich durch intensive Lektüre aller Tageszeitungen und Meldungen der Nachrichtenagenturen einen Überblick über die Nachrichtenlage. Um 10.00 Uhr ging es dann in die Morgenkonferenz. Dr. Rauscher leistete eine präzise Blattkritik der Vortagsausgabe und legte dann gemeinsam mit den Ressortleitern die Themen der ersten Seiten und der Kommentarseiten fest. Der Vattenfall-Chef erwies sich dabei als souveräner Diskussionsleiter: "Am Irakthema kommen wir wohl nicht vorbei." Er stellte auch Routinevorgänge in Frage: "Warum brauchen wir bei jeder Irakberichterstattung immer eine Landkarte? Geht es nicht auch anders?"

Gemeinsam mit dem Energie-Team des Handelsblatt galt es anschließend, neue Themen aus dem Bereich Energiewirtschaft zu finden. Für den Vorstandsvorsitzenden eines der führenden Energieunternehmen Europas kein Problem. Die Mittagskonferenz wirft neue Fragen auf: Welche Themen kommen endgültig auf die Seite eins und zwei? Was wird auf die große Reportseite des Handelsblatt gestellt? Pünktlich zum Redaktionsschluss kontrollierte Dr. Rauscher die Seite Eins und die aktuelle Ausgabe des Handelsblatt und gab sie frei für den Druck.

Hinterher zog er ein zufriedenes Fazit: "Es hat mich sehr beeindruckt, unter welchem großen Zeitdruck ein hochmotiviertes und sachkundiges Team von Redakteuren präzise Arbeit leistet. Die Aufgaben eines Chefredakteurs unterscheiden sich gar nicht sehr viel von denen eines Vorstandsvorsitzenden. Arbeitsabläufe sind zu organisieren, Mitarbeiter müssen motiviert werden."

Bernd Ziesemer: "Es hat uns allen großen Spaß gemacht. Dr. Rauscher hat ein sehr gutes Gespür für Themen. Er hat sofort die richtigen Fragen gestellt. Dabei hat er das Wissen und das Themenverständnis eines Top-Managers in die Diskussion eingebracht. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam eine sehr gute Ausgabe gemacht haben."


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker