HOME

Umfrage unter Mitarbeitern: Was Facebook-Leute an Facebook stört

Die Kollegen sind cool, der Chef hip und das Essen im Büro gratis: Facebook-Mitarbeiter finden ihr Unternehmen einfach "awesome". Ein paar Kritikpunkte gibt es aber doch - und die sind teils skurril.

Von Daniel Bakir

Work hard, play hard: Tischtennismatch in den Büroräumen von Facebook

Work hard, play hard: Tischtennismatch in den Büroräumen von Facebook

Facebook gilt in der Tech-Branche als der Top-Arbeitgeber schlechthin. In einem aktuellen Vergleich von "Business Insider" hängt die Firma bei der Mitarbeiterzufriedenheit sogar den Konkurrenten Google ab. 4,6 von möglichen fünf Punkten erreicht Facebook bei seinen Mitarbeitern, Google kommt auf 4,1. Die Zahlen beruhen auf Hunderten Mitarbeiterbewertungen, die das Portal Glassdoor gesammelt hat. Vor allem dem Facebook-Gott Mark Zuckerberg ist die Belegschaft bedingungslos ergeben: 97 Prozent finden Zuckerberg gut, ein beeindruckender Chef-Wert.

Warum sich die Belegschaft in ihrem Facebook-Universum so wahnsinnig wohlfühlt, zeigt ein zweieinhalbminütiger Imagefilm aus der Facebook-Zentrale: Kühlschränke mit Gratisessen, eine Tischtennisplatte im Büro und die Möglichkeit, Arbeit und Workout simultan zu erledigen. Super. Weil so viel Awesomeness einfach nicht zu ertragen ist, hat sich stern.de aus dem Meer an Mitarbeiter-Lobeshymnen gezielt die Mäkeleien herausgepickt, die es trotz allem gibt. Hier sind die besten kritischen Zitate, die im vergangenen Monat auf der Bewertungsplattform eingelaufen sind:

1. "Die Work-Life-Balance ist großartig bei Facebook - wenn Facebook dein ganzes Leben ist."

2. "Zu viel Bürokratie, zu viele Besprechungen."

3. "Es kann ganz schön chaotisch sein."

4. "Man arbeitet mit sehr schlauen Leuten. Man muss lernen, nicht zu viel zu arbeiten, weil man denkt, man ist langsam."

5. "Man muss am Computer sitzen."

6. "Zu viel Gratis-Essen"

7. "Man ist gezwungen, Essen und Snacks aus dem Büro mit nach Hause zu bringen, wenn man überleben will."

8. "Die Firma hat sich ziemlich groß angefühlt."

9. "Steuern (das Problem hat zwar jeder. Aber ich habe gehört, es gibt Startups, die das Gehalt steuerfrei auszahlen)."

10. "Alles (Mahlzeiten, Essen, Fitnessstudio etc.) hält dich auf dem Campus. Ich bin nicht sicher, ob das gut für die Familie ist."

11. "Die meisten Leute sind rund um die Uhr erreichbar und über Facebook immer verbunden. Es kann schwierig werden, Arbeit und Privatleben zu trennen."

12. "Die Firma könnte sich besser entwickeln als deine Karriere."

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen.

Themen in diesem Artikel