HOME

Haim Saban: US-Milliardär übernimmt Deutschlands größten TV-Konzern

Haim Saban hat bis zur letzten Minute gekämpft. Mit seinem berühmten Verhandlungsgeschick und einer gut gefüllten Privatschatulle im Rücken pokerte er erfolgreich um KirchMedia.

Haim Saban ist endlich am Ziel. Nach einigen überraschenden Wendungen hat der US-Milliardär durch geschickten Verhandlungspoker den Vertrag für den Kauf der insolventen KirchMedia perfekt machen. Der 58-Jährige wird damit Besitzer von Deutschlands größtem TV-Konzern ProSiebenSAT.1 und so mit einem Schlag zu einem der mächtigsten TV-Macher hier zu Lande.

Exzellentes Gefühl für Timing

Sabans Verhandlungsgeschick und sein Gefühl für Timing sind legendär. Als im vergangenen Jahr das Kirch-Imperium zusammenbrach, witterte er seine Chance. «Er hat die einmalige Gelegenheit erkannt, sich 25 Prozent des deutschen Fernsehmarkts für einen Apfel und ein Ei zu sichern», sagt einer, der an den Verhandlungen beteiligt war. Wenn der kriselnde TV-Werbemarkt anspringe, könnte sich das Zwei-Milliarden-Euro-Geschäft möglicherweise als Schnäppchen erweisen. Schon einmal war es Saban gelungen, in der Fernsehbranche mit seinem visionären Geschick ein Milliardengeschäft zu machen.

Längerfristiges Engagement

Im Umfeld Sabans wurde betont, dass dieser bei ProSiebenSAT.1 nicht das schnelle Geld machen, sondern sich längerfristig engagieren wolle. Saban selbst kündigte zudem an, er wolle bei dem TV-Konzern ein selbstständiges deutsches Management gewähren lassen. Ohnehin aber scheinen die Zeiten vorbei, in denen es im Sinne der «Deutschland AG» eine Rolle spielte, ob ein Investor aus dem In- oder Ausland kommt. «Das hat in den ganzen KirchMedia-Verhandlungen keine Rolle gespielt», hieß es in Verhandlungskreisen.

Geschickte Lobby-Arbeit

Durch Lobby-Arbeit bei Politik und Medien hat Saban in den vergangenen Wochen die Ängste vor dem großen Unbekannten genommen. Einige Gläubigerbanken lockte er zudem auf seine Seite, in dem er ihnen zusicherte, sie müssten sich - anders als beim Konkurrenten Bauer - bei einem Zuschlag nicht im Filmrechtehandel als Gesellschafter engagieren. ProSiebenSAT.1-Chef Urs Rohner stellte er in Aussicht, seinen Posten behalten zu können.

Aus dem Nichts hochgearbeitet

Einen großen Teil des Kaufpreises könnte Saban theoretisch aus eigener Tasche bezahlen. Wie Leo Kirch, dessen Erbe er nun antreten soll, hat sich der gebürtige Ägypter aus dem Nichts nach oben gearbeitet. Im Jahr 2001 gelang ihm dabei der große Coup. Für insgesamt 5,3 Milliarden Dollar verkauften er und sein Partner Newscorp das Gemeinschaftsunternehmen Fox Family Worldwide an den Disney-Konzern. Das Unternehmen vertreibt unter anderem die «Power Rangers», deren populäre US-Version Saban geschaffen hatte. Der Zeitpunkt für den Verkauf war ideal gewählt. Die Preise für Kinder- und Jugendprogramme sind seither weltweit stark gefallen.

Karrierestart als Konzertagent in Israel

Der Sohn eines Kaufmanns und einer Näherin wuchs in Ägypten und Israel auf. Seine Karriere startete er als Konzertagent in Israel. Nach einer Zeit als Musikproduzent in Paris zog er 1983 nach Los Angeles, wo er zunächst Musik für Zeichentrickfilme und später auch Kinder-Fernsehsendungen machte. 1995 gründete er das Gemeinschaftsunternehmen mit Newscorp. Einen Namen in den USA machte sich Saban auch als großzügiger Spender an die Demokratische Partei und für wohltätige Zwecke. Wenn es ihm nun gelingt, ProSiebenSAT.1 auf Kurs zu halten und auch Geld mit dem Filmrechtehandel zu verdienen, könnte er in Deutschland die Erfolgsgeschichte wiederholen, die er in den USA mit dem Fox-Deal schrieb.

Gottschlak-Nachbar

Weitgehend im Verborgenen baute er in den vergangenen Wochen bei längeren Aufenthalten in München und Berlin den Kontakt zu den Banken und zur Politik auf. Auch mit wichtigen Medien führte er Hintergrundgespräche. Öffentlich äußerte sich Saban dagegen nur selten. Dabei trat er aber forsch auf. In einem «Spiegel»-Interview höhnte er über den Konkurrenten Bauer: «Stellen Sie sich bloß mal vor, eine Bauer- Delegation würde in Hollywood über Filmrechte verhandeln. Vergessen Sie's.» Auch auf dem deutschen Fernsehmarkt will Saban von seinen Kontakten profitieren. So sei Thomas Gottschalk sein Freund und Nachbar in Malibu. Ängste vor zu großem Einfluss aus dem Ausland versuchte Saban zu zerstreuen. Er werde nur begrenzt Einfluss nehmen und ein unabhängiges deutsches Management frei entscheiden lassen. «Und so sehr ich München und einen guten Schweinebraten schätze - ich werde auch nicht nach Bayern ziehen.»

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?