HOME

Mehrweg auf dem Rückmarsch: Die Deutschen kaufen lieber Einwegflaschen

Mit dem Dosenpfand wollte der Gesetzgeber Einwegverpackungen reduzieren und das umweltfreundliche Mehrwegsystem fördern. Doch die Zahlen zeigen, dass die Deutschen ihre Getränke immer häufiger in Einwegverpackungen kaufen. Ein Grund dafür: die Billigangebote der Discounter.

Der Plastikberg wächst, weil die Verbraucher lieber Einwegflaschen kaufen

Der Plastikberg wächst, weil die Verbraucher lieber Einwegflaschen kaufen

Die Deutschen kaufen immer mehr Getränke in Einwegflaschen, Dosen oder Getränkekartons. Dagegen geht der Anteil der umweltfreundlicheren Mehrwegflaschen immer weiter zurück. Das teilte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am Montag mit. Der Umweltverband fordert eine deutlichere Kennzeichnung, damit Verbraucher besser Einweg- von Mehrwegverpackungen unterscheiden können.

Beim Mineralwasser sei 2010 nur noch eine Quote von 31,1 Prozent erreicht worden, erklärte die DUH unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsinstituts GfK. Ein Jahr zuvor seien es 31,7 Prozent gewesen, 2005 sogar mehr als 55 Prozent.

Beim Bier dominiert die Mehrwegflasche

Erfrischungsgetränke wurden im vergangenen Jahr den Angaben zufolge nur zu 23,5 Prozent (2009: 26,2) in Mehrweg-Packungen verkauft, fruchthaltige Getränke zu 6,9 Prozent (2009: 7,4 Prozent). Deutlich mehr Mehrwegflaschen zählte die GfK noch beim Bier - aber auch hier ist die Zahl rückläufig: 2010 lag die Mehrwegquote bei 83,2 Prozent, nach 84,1 Prozent 2009.

Das Pfand für Einwegverpackungen war 2003 eingeführt worden - eigentlich mit dem Ziel, das Mehrwegsystem zu fördern. Seitdem allerdings sinkt die Mehrwegquote massiv. Insbesondere beim Mineralwasser gingen die Werte deutlich zurück, weil Discounter seit einigen Jahren Wasser in Einwegflaschen extrem günstig anbieten. Zudem haben einige Einzelhändler auch wieder Getränkedosen eingeführt, die zwischenzeitlich fast gänzlich vom Markt verschwunden waren. Die Herstellung dieser Dosen gilt als besonders energieintensiv.

Versteht der Verbraucher den Unterschied nicht?

Die Umwelthilfe kritisiert, viele Verbraucher könnten den Unterschied zwischen Einweg- und Mehrwegverpackungen nicht erkennen. Da mittlerweile auch bei Einweg-Verpackungen Pfand anfällt, sei vielen nicht klar, dass diese Flaschen und Dosen hinterher im Müll landeten. "Viele kaufen eine Pfandflasche und denken, sie tun der Umwelt etwas Gutes", sagte eine DUH-Sprecherin. Sie forderte deshalb neue Logos, aus denen klar hervor gehe, ob eine Flasche wiederverwendet werde oder ob sie im Recyclingmüll lande.

be/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.