HOME

Liefer-Chaos: Mini-Hühnchen und Gammel-Pute: Wenn der Supermarkt das Weihnachtsessen ruiniert

Supermärkte, die Lebensmittel liefern, sind praktisch - gerade zum Weihnachtsfest. Ärgerlich nur, wenn ein Großteil der Bestellung gar nicht geliefert wird. In Großbritannien muss ein Online-Supermarkt ordentlich Kritik einstecken.

Ocado hat Liefer-Ärger in Großbritannien

Da fehlt doch was: Ein Twitter-User war über seine Supermarkt-Lieferung gar nicht erfreut.

Weihnachts-Shopping ist Stress pur - und das gilt nicht nur für die Geschenke. Auch der Einkauf der Lebensmittel, die für das Festmahl benötigt werden, kann nerven. Wie praktisch erscheint da die Online-Lieferung: Rezept aussuchen, Lebensmittel im Netz bestellen - und das Supermarkt-Chaos den anderen überlassen. Doch ganz so einfach ist es nicht, wie genervte Kunden auf Twitter zeigen.

Sie hatten bei dem britischen Online-Supermarkt Ocado bestellt. Das Unternehmen hat keine eigenen Supermärkte, sondern liefert alles aus eigenen Lebensmittel-Lagern. Seit Jahren bekommt Ocado Bestnoten für den Service - doch in diesem Jahr sind einige Kunden stinksauer. 

So wie Matt Haswell. Auf Twitter postete er mittags am 24. Dezember ein Foto eines wirklich sehr kleinen Hühnchens. "Ein Huhn für vier Personen?", fragt er. Und fügt hinzu, dass man nun wohl doch - trotz Bestellung bei Ocado - in die Supermarkt-Hölle müsse. Simon Chandler, ein anderer Twitter-User, hatte schon vor Wochen bestellt, berichtet er in seinem Tweet. "Super hingekriegt, Ocado. Statt der Bestellung, die ich schon vor Wochen gemacht habe, habe ich zu 75 Prozent Ersatzprodukte bekommen", schreibt er via Twitter. Weihnachten sei ruiniert, so der User.

Auch andere Kunden beschweren sich: 

 

 

Tatsächlich hat nicht nur Ocado dieses Problem. Auch Kunden anderer Supermarktketten, die nach Hause liefern, beschweren sich in den sozialen Medien über später oder falsche Lieferungen, so dass sie selbst doch noch in einen Supermarkt mussten. Auch über die großen britischen Supermarkt-Ketten Tesco und Sainsbury fallen via Twitter erboste Kunden her. 

Für Matt Haswell scheint sich das Liefer-Chaos doch noch gelöst zu haben. Offenbar hatte der Online-Supermarkt ein Einsehen, dass ein Mini-Hühnchen nie für vier Leute ausreicht. Noch am Nachmittag des Heiligabends schreibt der User, dass die Jungs von Ocado Helden seien. "Weihnachten ist gerettet."  

kg
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(