VG-Wort Pixel

Absurde Produkte Über diese zehn Tchibo-Artikel lacht die halbe Welt

Hinweis: Dieses Video erschien erstmals am 12. Mai 2017 auf stern.de. Zum Jahresrückblick spielen wir die besten Videos in loser Reihenfolge bis zum Ende des Jahres.

Immer wieder entdeckt man beim Shoppen Produkte, bei denen man sich fragt:
 
Was zur Hölle soll das?
 
Als besonders ambitioniert hat das Netz dabei Kaffeeröster Tchibo identifiziert.
 
Unter dem Label TCM vertreibt der Konzern unzählige Produkte. Auch solche, deren Nutzen sich den Usern einfach nicht erschließen will.
 
Bei Twitter etwa sammeln sich zahlreiche Fotos absurder Artikel – eine Auswahl:
 
Der Becherhalter fürs Fahrrad:
Heißen Kaffee bei Tempo 20 genießen.
 
Die Backform mit Probierstück:
Wenn der Bäcker unbedingt mopsen will.
 
Der Staubschwert:
Für den abenteuerlichen Frühjahrsputz.
 
Der Finger-Trainer:
Wer ängstigt sich nicht vor schwachen Finger.
 
Die Damen-Gartenschere:
Woran erkennt man bloß die Männerversion?
 
Der Bananenschneider:
Es geht schließlich nichts über exakte Scheiben.
 
Der Kirschtomatenschneider:
Kein Messer? Kein Problem!
 
Der Butterstempel:
Für mehr Gerechtigkeit beim Frühstück.
 
Der Energiefrosch:
Wie haben wir nur ohne ihn leben können?
 
Und schließlich die Kiwi-to-go-Box:
Mehr Sicherheit für Kiwis.
 
Übrigens: Auch im Ausland sorgen die merkwürdigen Produkte für Furore.
Mehr
Der Kaffeeröster Tchibo hat ein extraordinäres Talent dafür, sinnfreie Produkte anzubieten. Bei Twitter sammeln sich zahlreiche Fotos absurder Artikel. Hier gibt es die beste Auswahl.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker