HOME

Wirtschaft: Votum zum Brexit-Abkommen keine gute Nachricht

Berlin - Die deutsche Wirtschaft hat kritisch auf die verschobene Abstimmung über den Brexit-Deal reagiert. «Die Verschiebung der Entscheidung über das Brexit-Abkommen ist keine gute Nachricht für die deutsche Unternehmen. Sie wissen noch immer nicht, wie es jetzt mit ihren Geschäftsbedingungen weitergeht», teilte DIHK-Präsident Eric Schweitzer mit. Zudem sei der harte Brexit auch noch nicht vom Tisch. «Für die Unternehmen drohen Störungen in den Wertschöpfungs- und Lieferketten durch die Einführung von Zöllen und Zollkontrollen an den Grenzen.»

Eric Schweitzer

Belastung für deutsche Firmen

DIHK: Nachfrage nach «Anti-Zoll-Pillen» auf Rekordhöhe

Kohlekraftwerk in Peine

DIHK fordert deutliche Nachbesserungen beim Gesetz für Kohleregionen

DIHK-Präsident kritisiert Gesetzentwurf zu Kohlehilfen

Betankung eines Hauses mit Heizöl

Verhaltenes Echo aus der Wirtschaft auf Klimaschutzpaket

Geldbündel

Scholz unterstützt Vorstoß aus eigener Partei für Vermögensteuer

Arbeiter auf einer Baustelle

DIHK sieht trotz Konjunktureintrübung keinen Grund zur "Panik"

Wirtschaftsminister Altmaier

Wirtschaftsminister Altmaier eröffnet Kongress zur Industriestrategie

DIHK begrüßt "solide und faire Klimaschutz-Regeln"

Deutsche Wirtschaft begrüßt "solide und faire Klimaschutz-Regeln" von Kattowitz

Deutsche, britische und EU-Fahne in einem Unternehmen

Deutsche Wirtschaft sieht beim Brexit noch keine Entwarnung

 SPD-Chef Martin Schulz muss seine kritischen Genossen für die Große Koalition erwärmen. Leicht ist diese Aufgabe nicht.

Ärger über Sondierung

Martin Schulz in der Klemme - SPD-Basis meutert schon jetzt gegen die GroKo

Von Annette Berger
Eric Schweitzer, Präsident des Industrie- und Handelskammertages, hat sich gegen den Acht-Stunden-Arbeitstag ausgesprochen

Mehr Flexibilität

Arbeitgeber fordern Ende des Acht-Stunden-Arbeitstages

"Ich würde mir wünschen, dass es gelingt, einen Prozess aufzusetzen, an dessen Ende sich alle G7-Teilnehmer klar gegen Wirtschaftsspionage und für eine entsprechende Selbstbeschränkung positionieren", sagt Eric Schweitzer

Eric Schweitzer

DIHK-Chef fordert Debatte über Industrie-Spionage beim G7-Gipfel

Laut "Gründerreport 2015" gründen immer weniger Deutsche ihr eigenes Unternehmen

Immer weniger Unternehmesgründer

"Deutschland steckt in einer Gründungsmisere"

Auf dem Güterbahnhof in Frankfurt/Main herrscht wegen des Bahnstreiks Stillstand

+++ Bahnstreik im Newsticker +++

GDL-Chef Weselsky droht mit weiteren Streiks

Deutscher Arbeitsmarkt

DIHK beklagt 80.000 unbesetzte Lehrstellen

Azubi-Mangel in Deutschland

DIHK warnt vor dem Studium um jeden Preis

Grüne Steuerpläne

DIHK-Chef und Jürgen Trittin streiten weiter

Nach Kritik an Steuerplänen der Grünen

Trittin beschwert sich bei DIHK-Chef

Wahl in Berlin

"Wowi" wacht auf