HOME
Bewusster und gesünder leben - das tut auch unseren Abwehrkräften gut

Gut zu wissen

Das Immunsystem stärken – die besten Tipps für wirksamere Abwehrkräfte

Unser Immunsystem wird derzeit wieder auf eine harte Probe gestellt. Doch wie wehrt man drohende Infekte ab? Bei manchen Menschen wirken Entspannungstechniken Wunder, anderen hilft ein Abend mit Freunden – und etwas mehr gesundes Essen täte uns sicher allen gut. Die besten Booster für Ihr Immunsystem.

Hüte fliegen auf einer Abschlussfeier in die Luft

Atlanta

Großzügiges Geschenk: Fahrgast kommt für Uni-Schulden seiner Fahrerin auf

Der neue Ärztepräsident Klaus Reinhardt nach der Wahl im Mai in Münster

Praxisgebühr 2.0

Ärztepräsident Reinhardt: "Kleine Geldbeträge würden das Verhalten der Patienten ändern"

Arztberichte auf Papier? Nicht mehr zeitgemäß, findet Tobias Esch
Interview

Tobias Esch

Mediziner über digitale Krankenakte: "Patienten haben das größte Recht auf dieses Wissen"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Eckart von Hirschhausen und Tobias Esch stehen vor einer Backsteinwand

"Die bessere Hälfte"

Es gibt drei Arten von Glück: Was uns zufrieden macht - in der Jugend wie im Alter

Flucht nach Offenbarungseid

Middelhoff: "Bin wie die Katze übers Dach"

Ex-Arcandorchef

Middelhoff flüchtet nach Offenbarungseid aus dem Fenster

Prozessbeginn im Fall Sal. Oppenheim

Geldadel auf der Anklagebank

Landgericht Köln

Quelle-Erbin Schickedanz fordert Milliarden

Schadensersatzprozess Madeleine Schickedanz

Ex-Milliardärin zwischen Hartz IV und Villa mit Park

Israels Geschichte

Die Geschichte Israels

Datensicherheit in sozialen Netzwerken

Mein Freund der Datenhändler

Agrarsubventionen

Die Tabellen

Handygebühren im Ausland

"Roaming ist 'Zoll-Erheberei'"

Tour de France

Verletzter Wikinger kämpft sich zurück

Tour de France

Straßburg steht Kopf

Horst-Dieter Esch

Wirtschaftswunder und Millionenpleite: Der Fall IBH

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?