HOME

May verspricht niedrigste Unternehmenssteuern der G20-Staaten

New York - Nach der Abfuhr für ihre Brexit-Pläne beim EU-Gipfel in Salzburg hat die britische Premierministerin Theresa May ihr Land als künftiges Steuerparadies angepriesen. «Was auch immer sie für ein Unternehmen sind, in ein Großbritannien nach dem Brexit zu investieren, wird Ihnen die niedrigsten Unternehmenssteuern in den G20 bescheren», sagte May bei einem Wirtschaftstreffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York. Eigentlich wollen die Top-Wirtschaftsmächte einen Steuerwettlauf um die niedrigsten Abgaben für Unternehmen vermeiden.

Bäcker Alexander Rack führt seine Bäckerei "Brotzeit" in der Altstandt von Büdingen.

Deutscher Bäcker hat es ausprobiert

Steuern sparen wie Starbucks, Apple und Co.

Ob der Song dem EU-Kommissionspräsidenten gefällt? Jean-Claude Juncker kommt in dem "Extra 3"-Lied nicht gut weg, die Steueroase Luxemburg sorgt jüngst für Empörung.

Ein Lied für "Flunker-Juncker"

"Extra 3" singt für den "König der Steuerparadiese"

Geschäfte in Steueroasen

BaFin will deutsche Banken auf dubiose Methoden prüfen

Offshore Leaks

Das Prinzip Steueroase

Forderung der SPD

Nach dem Offshore-Leak soll die EU Konsequenzen ziehen

Steuerparadies Liechtenstein

Milliardär Kamprad steuert Ikea über geheime Stiftung

Frankreich

Sarkozy macht ernst im Kampf gegen Steuerparadiese

Steinbrücks Verbalattacken

Jenseits von Ouagadougou

Steuerstreit

Steinbrücks neuer Streich

Große Koalition

Schonfrist für Steuerparadiese

Cayman Islands

Steuerparadies unter Palmen

Steueraffäre

Anleger meiden Liechtenstein

OECD-Treffen

Berlin verschärft Kampf gegen Steueroasen

Landesbank Baden-Württemberg

Politik prüft Liechteinstein-Geschäfte

Russland

Chodorkowski hat Yukos-Aktien auf Gibralter geparkt