HOME

EU setzt 17 Gebiete auf schwarze Liste der Steueroasen

Brüssel - Die EU-Finanzminister haben 17 Gebiete auf eine schwarze Liste von Steueroasen gesetzt. Das erfuhr die dpa aus EU-Kreisen in Brüssel. Ziel der Liste ist es, Drittstaaten zu mehr Steuertransparenz und Datenaustausch zu bewegen. Nach den Enthüllungen in den sogenannten Panama Papers im vergangenen Jahr sowie den Paradise Papers über Firmengeflechte und Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen hatte die Debatte in der EU an Fahrt gewonnen.

Panama

Mögliche Sanktionen

EU setzt 17 Gebiete auf schwarze Liste der Steueroasen

Paradise Papers zeigen Nutzung von Steueroasen durch Politker und Konzerne: US-Politiker Wilbur Ross

Neues Datenleck

Paradise Papers: Wie Politiker und Konzerne Steueroasen nutzen

US-Handelsminister Ross

Datenleck enthüllt Nutzung von Steueroasen durch Politiker und Konzerne weltweit

Queen Elizabeth bis Wilbur Ross

"Paradise Papers" liefern neue Steueroasen-Enthüllungen

Die Inseln von Bermuda gelten als eine Steueroase

Steueroasen

"Paradise Papers": Promis und Politikern drohen neue Enthüllungen

Bloggerin Daphne Caruana Galizia fiel am Montag vergangener Woche einem Mordanschlag zum Opfer

Mordanschlag auf Malta

Journalistin mit Bombe getötet: Staatsanwalt äußert ersten Verdacht

Die Bloggerin Daphne Caruana Galizia starb bei einem Autobombenanschlag auf Malta

"Panama Papers"

Unter ihrem Auto explodierte eine Bombe: Bloggerin auf Malta getötet

Oberstes Gericht setzt Sharif ab

Enthüllungen der Panama Papers

Pakistanisches Gericht erklärt Regierungschef Sharif für abgesetzt

Der Eingangsbereich des Bundeskriminalamts in Wiesbaden

Steuerfahndung

BKA kauft "Panama Papers" für fünf Millionen Euro

Das Foto zeigt angeblich einen erfolgreichen Test einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea
+++ Ticker +++

News des Tages

Raketentest durch Nordkorea: USA fordern "globales Vorgehen"

Mossack Fonseca wirft Panamas Präsident selektive Justiz vor

Odebrecht-Skandal

Panamas Präsident weist Korruptionsvorwürfe zurück

Boris Johnson und die Leaks in Großbritannien

M. Streck "Last Call"

Löcher, Lecks und Wasserspeier - sind die Briten nicht ganz dicht?

Von Michael Streck

Prozess um Steuerhinterziehung

Mythos Mauss und die Millionen - Ex-Geheimagent droht Gefängnis

Heiko Maas hatte seine Pläne als beispielgebende Initiative verkauft
Blog

Briefkastenfirmen

Regierung verspricht Transparenz nur zum Schein

Von Hans-Martin Tillack
Gewerkschaftsmitglieder protestieren vor dem Hauptquartier von "Mossack Fonseca" in Panama, nachdem die Offshore-Geschäfte der Kanzlei bekannt geworden waren. 

Durchsuchbare Datenbank

Die "Panama Papers" stehen im Internet - zumindest teilweise

Brief an das Finanzamt mit der Selbstanzeige eines Steuersünders

Steuerbetrug

Mehr als 1270 Selbstanzeigen im ersten Quartal

Wladimir Putin beantwortet in Moskau die Fragen der Bürger

Live-Show in Moskau

Putin weist Vorwürfe wegen "Panama Papers" zurück

Ex-Finanzminister Peer Steinbrück

Peer Steinbrück im stern-Interview

"Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Die Namen von David Cameron und Mauricio Macri tauchen in den "Panama Papers" auf

"Panama Papers"

David Cameron und Mauricio Macri in Erklärungsnot

David Cameron Panama Papers

Panama Papers

David Cameron muss zerknirscht Offshore-Konto einräumen

Sigmundur David Gunnlaugsson

Verwirrung in Island

Ministerpräsident will nach Panama-Enthüllungen doch nicht zurücktreten

Pedro Almodóvar

Pedro Almodóvar

Oscar-Preisträger sagt Pressetermine ab - wegen Panama Papers

Von Carsten Heidböhmer

Panama Papers

Diese Politiker sind in die Offshore-Geschäfte verwickelt