HOME

Panama Papers: Diese Politiker sind in die Offshore-Geschäfte verwickelt

In dem riesigen Datenleck finden sich Spuren von 140 Politikern aus mehr als 50 Ländern. Eine interaktive Grafik zeigt die Verstrickungen und Netzwerke hinter den Deals mit den Briefkastenfirmen. 

Die "Panama Papers", ein 2,6 Terabyte großer Datensatz, wurden der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt, welche die Daten wiederum mit dem Rechercheverbund "International Consortiums of Investigative Journalists" (ICIJ) teilte. Ein Jahr lang werteten hunderte Journalisten weltweit das Material aus. Es enthält 11,5 Millionen Dokumente, die auf 214.000 Briefkastenfirmen verweisen. Die Rechercheure stießen auf etliche Staatschefs, hochrangige Politiker und Beamte sowie deren Familien und Umfelder. Insgesamt fanden sie rund 140 Politiker aus über 50 Ländern, unter anderem Islands Premierminister Sigmundur Davíð Gunnlaugsson, den argentinischen Präsidenten Mauricio Macri und den ukrainischen Ex-Premier Pawlo Lasarenko.

Diese Grafik des ICIJ zeigt, welche Staatsmänner und hohen Beamten in das Geschäft mit Offshorefirmen verwickelt sind:


Mega-Datenleak: Die wichtigsten Fakten zu den Panama Papers


rös