Diese iPad-Apps sollten Sie ausprobieren

2. Januar 2013, 10:16 Uhr

Lag zum Weihnachtsfest ein iPad unterm Tannenbaum? "Angry Birds" und Co. langweilen Sie? Hier finden Sie ein paar App-Klassiker und echte Geheimtipps für ihr Tablet. Von Christoph Fröhlich

12 Bewertungen
Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

"Angry Birds", "Cut the Rope", "Tiny Wings" - diese Apps kennt jeder und sie sollten auch auf jedem gut sortierten iPad zu finden sein. Doch was für Spiele und Programme gibt es abseits der großen Blockbuster? Ein paar Tipps.

Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

Pudding Monsters
Mit "Cut the Rope" und dem nimmersatten grünen Monster Om Nom landete ZeptoLab einen der größten Hits der App-Geschichte. Nun hat das russische Entwicklerstudio sein neues Spiel zum Download bereitgestellt: "Pudding Monsters" heißt das Geschicklichkeitsspiel, in dem der Spieler die einäugigen Pudding-Wesen so durch das Level bewegen muss, dass sie am Ende zu einem einzigen Megapudding verschmelzen und den hungrigen Kühlschrankbesitzer vertreiben. Bislang gibt es das Spiel nur für Apple-Geräte, demnächst soll es auch für Android erscheinen. Preis: 0,89 Euro.

Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

The Room
Gepuzzelt wurde früher auf dem Küchentisch, heute auf dem iPad: Das Knobelspiel "The Room" entführt den Spieler in ein mysteriöses Abenteuer mit kniffligen Physikrätseln. Dank aufwändiger 3D-Grafiken und stimmiger Musik schaffen die Entwickler eine tolle Atmosphäre. Die Steuerung ist kinderleicht, sodass sofort losgelegt werden kann. "The Room" ist ein kurzweiliger Rätselspaß für die ganze Familie. Kosten: 1,79 Euro.

Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

Nihilumbra
Mit "Nihilumbra" hat das spanische Entwicklerteam Beautifun Games ein kleines Kunstwerk geschaffen: Das Videospiel sieht nicht nur gut aus und erinnert im Stil an Genreperlen wie "Limbo", sondern macht auch noch jede Menge Spaß. Die Hauptfigur Born - eine kleine, gerade erst geborene schwarze Kugel - ist auf der Flucht vor einer alles verschlingenden Leere. Gesteuert wird die Figur über den Bewegungssensor des iPads oder über Pfeiltasten. Das Spiel beginnt langsam, fast langweilig, steigert sich aber im Verlauf deutlich. Nach dem ersten Durchspielen gibt es einen weiteren Modus, indem weitere Rätsel, Fallen und Monster auf den Gamer warten. Kosten: 2,69 Euro.

Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

Plague, Inc.
Weihnachten ist die Zeit der Besinnung und der Familie. Weihnachten ist aber auch eine Zeit des Schnupfens, Hustens und gegenseitigen Ansteckens. Wer die Festtage krank im Bett verbringen muss, kann mit seinem iPad und der App "Plague, Inc." den Rest der Menschheit zumindest virtuell anstecken und versuchen, die Menschheit mit einem selbstgeschaffenen Virus, Bakterium, Pilz, Wurm oder ähnlichem auszulöschen. Setzt man auf Schnupfen oder Husten? Breitet man sich in China oder Frankreich aus? Ratten oder Vögel als Überträger? Erst wenn die Erde wieder unbewohnt ist, hat man das Spiel gewonnen. Das mag merkwürdig klingen - macht aber ungemein süchtig. Preis: 0,89 Euro.

Apps, iPad, beste, Empfehlung, toll, SPiele

©

10000000
"10000000"? Komischer Name, merkwürdiges App-Symbol - doch dahinter verbirgt sich ein rasantes Spiel mit Suchtpotenzial. Während viele Games grafisch immer opulenter werden, setzt "10000000" auf jede Menge Pixel und den Charme von 8-Bit-Musik. Die Entwickler beschreiben ihr Retro-Werk als eine Mischung aus Dungeons, Rollenspiel und Match-3-Games, es geht also nicht nur um flinke Finger, sondern auch um Köpfchen. Leider gibt es das Spiel bislang nicht in deutscher Sprache. Preis: 1,79 Euro.

Seite 1: Diese iPad-Apps sollten Sie ausprobieren
Seite 2: Nützliche Programme für das iPad
 
 
MEHR ZUM THEMA
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

  von Gast 92195: Haben die Bayern neben dem besten Fussballverein gar auch die besten deutschen Autos?

 

  von Gast 92193: Mein Vater wird bald 68 Jahre alt, welche Pflegestufe kann man für ihn beantragen und wo müssen...

 

  von Gast 92188: zeckenmittel

 

  von commandercool667: Was sind die besten Kopfhörer fürs Büro?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug