Eine Frau will nach oben

9. April 2013, 15:15 Uhr

Bisher war sie nur die Frau im Hintergrund, die Freundin, die Vertraute. Doch das Liebes-Outing mit Rafael van der Vaart rückt Sabia Boulahrouz in den Mittelpunkt. Wer ist die Neue des HSV-Kapitäns? Von Julia Kepenek

Sylivie van der Vaart, Rafael van der Vaart, Sabia Boulahrouz

Sabia Boulahrouz, die neue Freundin von Rafael van der Vaart. Mit ihrer Beziehung zu dem HSV-Kapitän ist die 35-Jährige in der A-Liga der Spielerfrauen angekommen.©

Es ist das Bild einer scheinbar glücklichen Familie: Der kleine Junge macht Faxen, reißt den Mund auf und die Hände in den Himmel, posiert für die Kamera. Damian van der Vaart scheint bester Laune, als er vor einigen Wochen in der Imtech Arena in Hamburg sitzt. Der Sechsjährige verfolgt die Partie HSV gegen Greuther Fürth. Sein Vater Rafael van der Vaart steht auf dem Platz. Neben Damian in der Loge sitzen zwei Frauen. Zu seiner Linken ein deutsches Kindermädchen, das den Jungen seit vielen Jahren betreut. Zu seiner Rechten - und genau da bekommt das heile Familienbild Risse - sitzt Sabia Boulahrouz. Nicht etwa seine Mutter Sylvie. Nein, es ist die Frau, die als neue Freundin von Rafael van der Vaart derzeit in aller Munde ist.

Der rasante Frauentausch des HSV-Kapitäns sorgt in der Hansestadt für Erstaunen. Die Ehe des früheren Glamour-Paares Sylvie und Rafael van der Vaart liegt in Trümmern. Er liebt seit Kurzem die beste Freundin seiner Noch-Ehefrau. Beide zeigen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit, gehen in ihrer Wohnung in Hamburg ein und aus. Die Gehörnte, die Verliererin ist Sylvie van der Vaart, die zu der Beziehungsposse nicht mehr zu sagen hat als: "Das ist ihre Entscheidung. Ich wünsche allen das Beste."

Sylivie van der Vaart, Rafael van der Vaart, Sabia Boulahrouz

Wie echt war diese Freundschaft? Sylvie van der Vaart und Sabia Boulahrouz Mitte März bei einer Filmpremiere in Hamburg.©

Innerhalb weniger Monate hat die 34-Jährige nicht nur ihren Noch-Ehemann, sondern auch ihre vermeintlich beste Freundin verloren. Wer ist die Frau, die bisher als Vertraute Sylvie van der Vaarts galt und nun ihren Ehemann liebt? Sabia Engizek, so ihr Geburtsname, wird 1978 als Tochter türkischer Einwanderer in Hamburg geboren. Mitte der Neunziger macht sie sich in Hamburgs Clubszene einen Namen, arbeitet als Go-Go-Tänzerin und lernt schließlich den Clubbesitzer Milan Bakrac kennen. Von ihm wird Sabia schwanger, bringt eine Tochter zur Welt. Das Mädchen ist heute 17 Jahre alt und lebt bei seinem Vater. In den kommenden Jahren hat Sabia Engizek wechselnde Bekanntschaften. Sie liebt einen DJ, einen Schönheitschirurgen, einen Musikproduzenten. Alle Männer haben Einfluss, Erfolg, Geld.

Doch erst ihre Ehe mit Profifußballer Khalid Boulahrouz katapultiert sie richtig in die Öffentlichkeit. Wie Rafael van der Vaart so spielt auch der Niederländer mit marrokanischen Wurzeln ab 2005 für den HSV. Sabia verliebt sich in Khalid - und findet in Sylvie van der Vaart eine neue Freundin. Fortan sitzen die beiden Frauen bei Heimspielen gemeinsam auf der HSV-Tribüne. Im Dezember 2006 heiraten Sabia und Khalid Boulahrouz in Hamburg. Kurz darauf wechselt der Holländer zu Chelsea London und danach zum FC Sevilla. Seine Frau begleitet ihn. Der Kontakt zu Sylvie und Rafael van der Vaart reißt trotzdem nicht ab. Bei Länderspielen der niederländischen Nationalmannschaft sitzen die beiden Frauen gemeinsam auf der Tribüne. Eine Freundschaft, so scheint es, die über Ländergrenzen funktioniert. Denn auch die van der Vaarts haben in den vergangenen Jahren mehrfach den Wohnort gewechselt. Lebten in Madrid und London.

Ein trauriger Schicksalsschlag trübt das Eheglück

Im Sommer 2008, die Fußball-EM in Österreich und der Schweiz ist in vollem Gange, ereilt Sabia Boulahrouz ein schwerer Schicksalsschlag. Die damals 32-Jährige hat eine Frühgeburt. Tochter Anissa kommt drei Monate vor dem geplanten Termin zur Welt - und stirbt nur einen Tag später. Trost erhält Sabia Boulahrouz damals von ihrer Freundin Sylvie van der Vaart. Als die ein Jahr später an Brustkrebs erkrankt, steht ihr Sabia bei. Im März 2010 werden Sabia und Khalid Boulahrouz schließlich doch noch Eltern. Tochter Amaya wird geboren, nur zehn Monate später kommt Sohn Daamin zur Welt.

Sylivie van der Vaart, Rafael van der Vaart, Sabia Boulahrouz

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart bei der Miss-Hamburg-Wahl im Dezember 2012.©

Dabei soll es damals schon in der Ehe von Sabia und Khalid Boulahrouz gekriselt haben. Während er beim VfB Stuttgart spielt, wohnt sie mit den Kindern in Hamburg.

Seit Anfang des Jahres lebt das Paar nun getrennt, ist aber noch nicht geschieden. Boulahrouz kickt seit 2012 für Sporting Lissabon. Ist es nun Zufall oder Taktik, dass sich Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart ausgrechnet dann annähern, wenn ihr Mann Khalid in Portugal Fußball spielt und seine Frau Sylvie zeitgleich an ihrer Karriere bastelt? Fakt ist, in den vergangenen Monaten sucht Sabia Boulahrouz auffällig oft die Nähe zu Rafael van der Vaart. Mitte Dezember 2012 besuchen beide die Wahl zur Miss Hamburg. Auf ihrer Twitter-Seite postet Boulahrouz mehrere Fotos von sich und Rafael van der Vaart. Silvester feiert sie bei den van der Vaarts und nach der Trennung des Paares hilft Sabia Rafael bei der Wohnungssuche. Dass sie schließlich mit dem Sohn des HSV-Spielers auf der Tribüne sitzt - und das noch bevor alle Welt von der neuen Liaison erfährt - scheint nur das i-Tüpfelchen auf Sabia Boulahrouz' Weg nach oben. Mit Rafael van der Vaart ist sie in der A-Liga der Spielerfrauen angekommen. Ihre ehemals beste Freundin Sylvie ist dabei auf der Strecke geblieben.

Lesen Sie auch
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests