Beamte heben zweites Waffenlager aus

4. Januar 2012, 11:04 Uhr

Die mutmaßlichen Augsburger Polizistenmörder waren schärfer bewaffnet als bislang angenommen: Polizisten haben ein zweites Waffenlager der tatverdächtigen Brüder entdeckt. Darin versteckt: 20 weitere Pistolen und Gewehre.

Augsburg, Polizei, Mathias Vieth, Mord, Gewehre, Pistolen, Munition

Mehr als 20 Waffen und 2000 Schuss Munition wurden bereits bei der Verhaftung des tatverdächtigen Brüderpaars sichergestellt. Nach dem Fund eines weiteren Lagers kommt die gleiche Menge nochmals hinzu©

Noch mehr Waffen, noch mehr Gewehre: Bei ihren Ermittlungen zum Augsburger Polizistenmord haben Beamte ein weiteres Waffenlager des tatverdächtigen Brüderpaars entdeckt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, wurden etwa 20 weitere Pistolen und Gewehre sichergestellt. Bei der Festnahme des Duos in der vergangenen Woche hatte die Polizei bereits mehr als 20 Waffen sowie rund 2000 Schuss Munition sichergestellt. Die 56 und 58 Jahre alten Brüder sollen in der Nacht zum 28. Oktober in Augsburg den Polizisten Mathias Vieth erschossen haben. Bisher schweigen sie zu dem Tatvorwurf.

Der hauptverdächtige jüngere Bruder war bereits wegen eines anderen Polizistenmordes aus dem Jahr 1975 zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt und nach 19 Jahren entlassen worden. Wie die Zeitung weiter berichtet, war der Mann während seiner Haftzeit im Jahre 1990 maßgeblich an einer Gefängnis-Revolte in Straubing beteiligt.

Bei dem Gefängnis-Aufstand von 1990 sei er mit anderen Häftlingen auf das Dach der Anstalt geklettert, bis sie von Polizeibeamten gewaltsam heruntergeholt wurden. Dabei kam es zu Rangeleien. Die Staatsanwaltschaft Regensburg erhob deshalb Anklage wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Das Verfahren wurde eingestellt, weil die zu erwartende neue Strafe gegenüber der bereits verhängten lebenslangen Haft kaum ins Gewicht gefallen wäre. Vier Jahre später wurde die restliche Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt.

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von moonlady123456: Wo lebt eigentlich Kasparow heute?

 

  von gast1982: möchte überteuerten kredit ablösen auf den ich reingefallen bin aber habe angst weil ich mich nicht...

 

  von Amos: Ist man mit 0,8 Promille BAK betrunken? Rechtliche Konsequenzen, wenn man erwischt wird?

 

  von Der_Denis: Keyboard bei den Shadows

 

  von Amos: Wieso ensteht auf heißer Milch oder Kakao immer diese eklige Haut?

 

  von Fragomatic: Wieviele Enklaven gibt es der Europäischen Union einschl. der Schweiz?

 

  von Musca: Ist das Betrug? Es werden völlig unrealistische Werte bei der Gebäudesanierung genannt

 

  von Amos: Wenn man sich verletzt und das Blut ableckt, schmeckt es metallisch. Warum?

 

  von Amos: Wieso kommt die Steuerfahndung immer morgens um 6? Hat das bestimmte Gründe? Ich dachte,...

 

  von Amos: Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder...

 

  von blog2011: Ich muss mal eine dumme Frage loswerden wg. der Schweizer Franken.

 

  von bh_roth: K-Wert eines Mauerwerks

 

  von Amos: Aus einem anderen Forum: heißt es schallgedämpft oder schallgedämmt?

 

  von Panda09: Gute Fotokamera?

 

  von bh_roth: Thema Holzmauerwerk

 

  von ing793: "Ein guter Gulasch brennt zweimal" heißt es - warum eigentlich?

 

  von bh_roth: Bremsen rubbeln

 

  von Amos: Warum reißt der Mercedes-Stern in der Waschanlage nicht ab? So stabil sieht das Ding nicht aus!

 

  von blog2011: Ist ein illegaler Download immer nachweisbar?

 

  von HH-Immo: Wie kann man surfen im Internet die Werbung ausblenden?