40.000 Mängel am Berliner Flughafen

9. März 2013, 11:02 Uhr

Das Debakel um den Berliner Flughafen nimmt kein Ende. Der neue Geschäftsführer Hartmut Mehdorn soll es nun richten. Kein leichtes Unterfagen, denn die Zahl der Mängel soll sich verdoppelt haben.

Flughafen, BER, Berlin, Mehdorn, Mängel, Hauptstadtflughafen, Probleme, Baustelle

Bis alle Mängel am Berliner Flughafen behoben sind, kann es noch dauern. Der geplante Eröffnungstermin im Oktober 2013 wurde bereits abgesagt.©

Die Zahl der Mängel am neuen Hauptstadtflughafen ist möglicherweise doppelt so hoch wie bislang angenommen. Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet von bis zu 40.000 Mängeln und beruft sich dabei auf den Fortschrittsbericht zur Baustelle. Ein Flughafensprecher sagte am Samstag, dass ihm diese Zahl nicht bekannt sei. Solche Zahlen seien zudem immer irreführend. "Das entscheidende Problem ist und bleibt die Brandschutzanlage." In dem Bericht sollen alle relevanten Punkte zusammengefasst werden. Dort sind allerdings auch kleinste Mängel wie ein Sprung in einer Fliese aufgelistet. Zuletzt war von 20.000 Defiziten die Rede gewesen.

Gerade erst wurde der ehemalige Airberlin-Chef Hartmut Mehdorn zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Hauptstadtflughafens bestellt. Auf seinen Erfolg setzt der ganze Aufsichtsrat. Schon vier Mal ist die Eröffnung des Flughafens verschoben worden. Der letzte Termin war Oktober 2013, doch im Januar hatten die Flughafenmanager auch dieses Datum zurückgezogen: Der technische Geschäftsführer Horst Amann hatte zu viele Mängel auf der Baustelle gefunden. In der Folge musste Flughafengeschäftsführer Rainer Schwarz den Hut nehmen.

Zum Thema
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity