HOME

Freital-Prozess: Mutmaßlicher Rädelsführer legt Geständnis ab

Dresden - Im Terrorprozess gegen die rechtsextreme «Gruppe Freital» hat einer der beiden mutmaßlichen Rädelsführer ein umfassendes Geständnis abgelegt. Patrick F. räumte seine Beteiligung an allen fünf angeklagten Anschlägen ein. Auch zu den Tatbeiträgen der anderen Angeklagten gab er umfassend Auskunft. Einen Sprengstoffanschlag auf eine Flüchtlingswohnung in Freital im September 2015 habe er allein begangen, sagte der 25-Jährige am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht Dresden. Dabei war Sachschaden entstanden.

"Vizepräsident" der Oldschool Society: Markus W. imVerhandungssaal des Oberlandesgerichts München 

Terroristische Vereinigung

Das sind die Mitglieder der "Oldschool Society"

Prozess um rechtsextreme Gruppe Freital mit Anklageverlesung begonnen

Prozess gegen Mitglieder der Gruppe Freital

Staatsschutzprozess gegen rechtsextreme Gruppe Freital begonnen

Timo S. gilt als Rädelsführer der "Gruppe Freital". Für das Verfahren wurde in Dresden eigens ein Gebäude umgebaut. Die Felsbrocken sollen Lkws aufhalten.

Prozess gegen "Gruppe Freital"

Timo - ein deutscher Terrorist

Pegida-Chef Bachmann
Ticker

+++ News des Tages +++

Pegida-Chef Bachmann bekommt jahrelanges Demoverbot

Steffi Brachtel

Zivilcourage-Preis

Diese Frau kämpft gegen den Hass in Sachsen

Micky Beisenherz

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Die Sachsen des Bösen?

"Entschlossenes Handeln" auf allen Ebenen gefordert

Regierung sieht Gefahr für ostdeutsche Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

"Pack" oder "Gutmensch"

Die Frau, die Pegida mag und sich rührend um Flüchtlinge kümmert

In den Morgenstunden startete die GSG 9 die Razzia

Freital in Sachsen

GSG 9 nimmt fünf mutmaßliche Rechtsterroristen fest

Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen in Dresden und Freital sechs Menschen fest, die Flüchtlinge attackiert haben sollen

Freital und Dresden

Schlag gegen Rechte in Sachsen - Polizei nimmt Nazis fest

Pegida-Demonstranten mit einem Schild. Aufschrift: National Stasi Agency - In IM Erika we trust

Erstaunliche Parallelen

Pegida ist wie '68 von rechts

Michael Richter spricht in Presse-Mikros, im Hintergrund hängt ein Plakat der Partei Die Linke mit Aufschrift: "Ich liebe dich!"

Nach Attentat auf Flüchtlingsheim

Anschlag auf Büro der Linkspartei in Freital

Gegen den Schauspieler Til Schweiger wird nicht ermittelt. Das gab die Staatsanwaltschaft heute bekannt.

Anzeige wegen Volksverhetzung

Staatsanwaltschaft wird nicht gegen Schweiger ermitteln

Til Schweiger

Wegen angeblicher Volksverhetzung

Wer ist der Mann, der Til Schweiger angezeigt hat?

Jens Maier
Til Schweiger blickt mit spitzem Mund ins Leere

Auftritt bei "Maischberger"

Volksverhetzung - Ermittlungen gegen Til Schweiger

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools