Präsidenten-Hund Bo inspiziert Weihnachtsdeko

1. Dezember 2012, 16:50 Uhr

Rührendes statt harter Politik aus dem Weißen Haus: Präsidentenhund Bo tapst durch den weihnachtlich geschmückten Amtssitz von Barack Obama - und Amerika flippt aus vor Entzückung.

Weißes Haus, Weihnachten, Hund, Bo, Dekoration

Der Portugiesische Wasserhund Bo gehört mittlerweile zum Inventar des Weißen Hauses. Auf einem der vielen Flure steht eine überdimensionale Statue - samt weihnachtlicher Dekoration.©

Ein Weihnachtsvideo mit dem Präsidentenhund Bo als Hauptdarsteller sorgt in den USA für Furore. Es zeigt, wie der portugiesische Wasserhund mit den niedlichen weißen Pfötchen zur Musik von Tschaikowskis Nussknacker durch die adventlich dekorierten Säle des Amts- und Wohnsitzes von Barack Obama tapst. Mit prüfendem Blick begutachtet der Vierbeiner einige der 54 wunderbar geschmückten Tannenbäume in der Zentrale der Weltmacht.

"Bo macht die abschließende Inspektion der Weihnachtsdekorationen", beschreibt das Weiße Haus die Szene auf der offiziellen Website. Ziemlich ins Stutzen gerät Bo allerdings, als er bei dem Rundgang ein Abbild seiner selbst entdeckt - ein großer Stoff-Hund mit einer Weihnachtsmann-Mütze auf dem Kopf...

Schlagwörter powered by wefind WeFind
Barack Obama Musik Rührendes Stutzen Weißes Haus Weltmacht
Panorama
Extras und Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity