A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Karibik

Lifestyle
Lifestyle
Mexikanische Forscher entdecken Eingang zur "Unterwelt"

Wissenschaftler haben in einer historischen Tempelanlage im Zentrum von Mexiko den Eingang zur "Unterwelt" der Teotihuacán-Kultur entdeckt.

Nachrichten-Ticker
Zehntausende Opfergaben in "Unterwelt" von Teotihuacán

Mexikanische Forscher haben in einem Tunnel in die "Unterwelt" der mysteriösen Teotihuacán-Kultur zehntausende Opfergaben gefunden.

Die Welt verstehen
Die Welt verstehen
Welche Länder erkennen Palästina an?

Schweden geht voran: Als erster westlicher EU-Staat erkennt das Land Palästina an. Damit bröckelt die Ablehnerfront weiter, wie unsere Übersicht zeigt.

Nachrichten-Ticker
Archäologen entdecken "Unterwelt" von Teotihuacán-Kultur

Mexikanische Forscher haben in einem Tunnel zur "Unterwelt" der mysteriösen Teotihuacán-Kultur zehntausende Opfergaben gefunden.

Nachrichten-Ticker
Archäologen entdecken "Unterwelt" der Teotihuacán-Kultur

Mexikanische Forscher haben in einem Tunnel zur "Unterwelt" der mysteriösen Teotihuacán-Kultur zehntausende Opfergaben gefunden.

Abkommen gegen Steuerflucht
Abkommen gegen Steuerflucht
51 Länder besiegeln Ende des Bankgeheimnisses

Von einigen kam die Unterschrift in letzter Sekunde: Das Bankgeheimnis hat ausgedient. 51 Länder haben sich verpflichtet, Finanzdaten auszutauschen, um Steuerflucht Grenzen zu setzen.

Neu im Kino
Neu im Kino
Spitzes Lachen und das härteste Sixpack der Welt

Trotz des zähen Titels ist "5 Zimmer Küche Sarg" einer der lustigsten Filme des Jahres. Auch "Pride" macht wirklich alles richtig. Und, ach ja, Sha Rhukh Khan ist zurück.

Politik
Politik
Pakt gegen Steuerflucht: 51 Länder einig über Datenaustausch

Die internationale Staatengemeinschaft setzt ein klares Zeichen gegen Steuerflucht: 51 Länder unterzeichneten in Berlin ein Abkommen über den Austausch von Finanzdaten, um Steuerbetrügern Grenzen zu setzen.

Dominikanische Republik
Dominikanische Republik
Spanierin schluckt 55.000 Euro in Kapseln

Einen ungewöhnlichen Fund machte der Zoll in Punta Cana: In insgesamt 16 Kapseln fanden die Beamten die beachtliche Geldmenge im Bauch einer Spanierin. Doch auch woanders fanden sich noch Scheine.

Politik
Politik
Schon viele Flughäfen kontrollieren wegen Ebola

Weltweit rüsten sich bereits viele Länder auf ihren Flughäfen gegen den Ebola-Erreger. Bei der Überprüfung von Reisenden aus den von der Seuche betroffenen Gebieten setzen Staaten auf Befragungen, Wärmebildkameras oder Fiebermessungen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?