Strom wird noch teurer

19. Oktober 2011, 20:21 Uhr

Der Strompreis kennt wieder mal nur eine Richtung: Nach Angaben des Vergleichsportals Verivox steigen die Energiekosten zum Jahreswechsel - wie schon in den vergangenen zwölf Jahren. Und wieder ziehen die Preise deutlich stärker an als die Inflationsrate.

Strom, Strompreis, Energie, Verivox, Energiepreise, Stromrechnung

Besser nicht so genau hinschauen: Künftig kostet jede Umdrehung noch mehr Geld©

Für Verbraucher wird es schon wieder teurer: Das Internetvergleichsportal Verivox rechnet damit, dass die Strompreise zum Jahreswechsel um durchschnittlich vier Prozent anziehen. Ein typischer Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden müsse damit künftig rund 35 Euro brutto mehr bezahlen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. "Die Strompreise für private Verbraucher in Deutschland steigen damit im zwölften Jahr in Folge."

Verivox führt den Anstieg auf eine höhere Umlage für die erneuerbaren Energien sowie höhere Großhandelspreise zurück. Auch die Netznutzungsentgelte dürften weiter steigen. Die elf größten Netzbetreiber gingen derzeit von durchschnittlichen Erhöhungen von 6,5 Prozent aus. Folgten dem weitere Anbieter, erhöhe sich der Endpreis für Verbraucher um weitere 2 Prozent, beziehungsweise rund 17 Euro.

300 Euro Preisanstieg in fünf Jahren

Den privaten Stromkunden bleibt immerhin der Trost, dass die Erhöhungen diesmal nicht so deutlich ausfallen wie noch Ende vergangenen Jahres. Damals stiegen die Preise um 7,2 Prozent.

Um die Dimension der Preisentwicklung zu verstehen, lohnt ein Blick zurück. Verivox zufolge muss ein typischer Haushalt im Grundversorgungstarif derzeit 1036 Euro pro Jahr für Strom bezahlen - vor fünf Jahren waren es knapp 300 Euro weniger.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Gehäusegröße DECT-Funktelefone

 

  von Amos: Verhaftungen im FIFA-Umfeld. Blatter ist unantastbar, oder?

 

  von Gast 109741: marco

 

  von Amos: Ab 2019 wird dvb-t 2 eingeführt. Muß ich dann meinen Samsung-Fernseher wegwerfen? Irrsinn!

 

  von Gast 109705: Arbeitsrecht - Vertragsstrafe im Arbeitsvertrag

 

  von Amos: Gibt es eigentlich noch das Glückwunschtelegramm der Post? Kann ich das von Zuhause aufgeben?

 

  von Gast 109682: darf da Jugendamt auf unterhaltskosten verzugszinsen berechnen

 

  von Gast 109677: Vinylboden auf Fliesen. Geht das?

 

  von Gast 109675: kündigung zur jahresmitte und bereits den ganzen Urlaub schon genommen

 

  von Gast 109671: Download von Tubemate - Vollzugriff auf Mobilgerät gewähren

 

  von Gast 109665: mein partner zahlt unterhalt für seinen Sohn wie wäre es wenn wir heiraten wird da mein Gehalt mit...

 

  von Gast 109653: ist dhl Haftung wegen zustellung durch ablage ausgeschlossen?

 

  von Gast 109647: Besitze alten,originalen Hebammenkoffer mit Inhalt von 1936.Wo kann ich seinen Wert ermitteln...

 

  von Gast 109645: Vaseline

 

  von Gast 109629: Mädchengeburtstag

 

  von Gast 109611: Hallo, mein Ein-und Ausschalter hat einen Fehler, der Strom wird zeitweise unterbrochen, der FS...

 

  von Gast 109605: darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren in die entgegengesetzte Richtung?

 

  von Gast 109603: FoxLingo

 

  von Gast 109599: Eu-Rente bei Lottogewinn

 

  von Gast 109590: Wo kann man einen "US" SLS AMG zur TÜV Annahme umrüsten lassen ?