Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

VW hat 2015 mehr Currywürste als Autos verkauft - schon wieder

Volkswagen ist nicht nur Autobauer, sondern auch erfolgreicher Fleischer. Currywürste "made in Wolfsburg" verkaufen sich millionenfach - und überholen bei den Absatzzahlen locker das schrumpfende Kerngeschäft mit den Autos.

"Gehste inne Stadt, wat macht dich da satt - 'ne Currywurst", sang einst Herbert Grönemeyer. Diese Weisheit gilt offenbar auch in der Autostadt Wolfsburg: Die Currywurst-Produktion bei Volkswagen hat 2015 nämlich erneut den Autoabsatz der Hausmarke abgehängt.

In seiner werkseigenen Fleischerei produzierte das Unternehmen im vergangenen Jahr über 7,2 Millionen Currywürste. Das waren fast eine Million mehr als im Jahr 2014 (6,3 Millionen Stück). Hinzu kamen außerdem 608.028 Kilogramm Gewürzketchup, wie eine Sprecherin berichtete. Mit dem Anstieg des Wurst-Absatzes konnte die Pkw-Kernmarke mit dem VW-Logo auch diesmal nicht mithalten. Im Gegenteil: Der Absatz der Hausmarke sank 2015 von 6,12 Millionen auf 5,82 Millionen Autos.

Currywürste sind "Volkswagen Originalteile"

Die Currywürste werden bei VW in Eigenregie hergestellt. Zu kaufen gibt es sie nicht nur in den eigenen Kantinen und im Werksverkauf, sondern auch über den Einzelhandel. Auf den Verpackungen steht der Hinweis "Volkswagen Originalteil".

rös/dpa
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools