VG-Wort Pixel

Erdrutsch in Thailand Riesenspalte auf dem Highway

Der Riss geht mehrere Meter in die Tiefe.
Der Riss geht mehrere Meter in die Tiefe.
© Polizei Handout
In einem Ruck ist eine große Verbindungsstraße in Thailand aufgerissen. Die gefährliche Spalte ist 150 Meter lang, bis zu zwei Metern breit und mehrere Meter tief.

Eben war da noch ein Straße, plötzlich klafft eine Riesenlücke im Belag. Die Szene wie aus einem Horror-Film hat eine ganz natürliche Ursache. Im Nong Sua Distrikt in Thailand herrscht eine schreckliche Dürre, die den Boden vollkommen austrocknet. Nun ist der Saraburi-Highway auf über 150 Metern Länge aufgerissen. Die Fernverkehrsstraße verläuft neben einem Kanal, der Wassermangel führte  dazu, dass sich der Boden um bis zu drei Meter absenkte. Diese Spannung konnte die Straßendecke nicht aushalten. In einem einzigen Moment soll sie plötzlich gerissen sein.

Wie durch ein Wunder ist niemand zu Schaden gekommen.
Wie durch ein Wunder ist niemand zu Schaden gekommen.
© Polizei Handout

In wenigen Wochen soll die Straße wieder repariert werden. Für die Polizei grenzt es an ein Wunder, dass niemand bei dem Erdrutsch verletzt wurde. Ein Motorradfahrer hätte einfach komplett in der klaffenden Spalte verschwinden können. 

Die Straße soll in Kürze wieder befahrbar sein.
Die Straße soll in Kürze wieder befahrbar sein.
© Polizei Handout
Kra

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker