HOME

Fahrrad-Sicherheit: Dieser Projektor beamt Verkehrszeichen auf den Rücken

Der Cyclee Projektor sorgt für mehr Sichtbarkeit im Verkehr. Er überträgt leuchtende Stoppzeichen und Abbiegepfeile auf den Rücken des Radfahrers.

Cyclee Projektor

Mehr Sicherheit ohne spezielle Kleidung. 

Radfahren macht Spaß. Das gilt besonders bei Helligkeit, schönem Wetter und auf freier Strecke. Ist das Fahrrad neben einem reinen Sport- und Spaßgerät auch Fortbewegungsmittel, steigt die Unfallgefahr drastisch. Je dunkler die Witterung und je dichter der Straßenverkehr, desto gefährlicher wird die Fahrt. Hauptgrund dafür ist, dass Radfahrer viel leichter übersehen werden als andere Verkehrsteilnehmer.

Neuer Inhalt

Eine gute Lichtanlage ist entsprechend wichtig. Industriedesigner Elnur Babayev aus Baku hat sich darüber hinaus ein originelles Gimmick einfallen lassen. Cyclee nennt er seinen neuesten Entwurf - ein Mini-Projektor der über die Sattelstange fest mit dem Fahrrad verbunden wird. Der Rücken des Radfahrers dient bei Dunkelheit als Projektionsfläche für die unterschiedlichsten Symbole. Ob beispielsweise ein Abbiegepfeil oder ein Stopp-Schild auf den Rücken projiziert wird, erkennt das System aufgrund der persönlichen Fahrgewohnheiten. Das Design der Symbole lässt sich über die Cyclee App kabellos individuell anpassen. Eine Nachrüstung ist für die meisten Fahrräder problemlos und in wenigen Minuten möglich.

Fauxpas mit Muscle-Car: Angeber tritt aufs Gas - und verliert Hinterachse


Gute Idee! In Asien gibt es allerdings bereits für ein paar Euro ähnliche Systeme, die eine Art "Sicherheitszone" um das Fahrrad herum auf den Boden projizieren. Die traditionell komplizierte StVZO dürfte ein weiteres Hindernis werden. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?