HOME

Apple-Event: "Spring forward" bringt Neuheiten zur Apple-Watch

Unter dem Motto "Spring forward" findet das erste offizielle Apple-Event 2015 statt. Am 9. März wird vermutlich die neue Apple-Watch in ihrer endgültigen Form präsentiert.

So wird es aussehen, das neueste Gadget von Apple - viel mehr weiß man aber noch nicht sicher

So wird es aussehen, das neueste Gadget von Apple - viel mehr weiß man aber noch nicht sicher

Apple kündigte endlich das erste offizielle Event im Jahr 2015 an. Der Slogan „Spring forward“ ist vermutlich eine Anspielung auf die Umstellung auf Sommerzeit in den USA am 8. März und somit ein Hinweis, auf das - hoffentlich - zentrale Thema der Veranstaltung: Die Apple-Watch.

Die Smartwatch von Apple soll im April in den Verkauf gehen, deswegen erwarten Fans zumindest die Klärung wichtiger Details rund um die smarte Uhr, die beim vorigen Event im September nicht beantwortet wurden. Die Aspekte, die nach wie vor am meisten interessieren, sind der Preis, das Datum des Verkaufsstarts und die Akkulaufzeit.

Hält der Akku wirklich nur zwei Stunden?

Die Apple-Watch ist das erste völlig neue Produkt, das das Unternehmen seit der Einführung des iPads in 2010 präsentierte. Bisher gibt es 34 mögliche Designs, die wahrscheinlich ab 349 Dollar zu haben sein werden. Nach oben ist die Preisspanne, wie gewohnt, offen: Die goldene Apple-Watch-Version könnte mehr als 10.000 Dollar kosten.

Auch über die Standzeit der Batterie gibt es keine konkreten Informationen. Tim Cook, CEO von Apple, äußerte sich nur vage. So sagte er laut techradar.com beispielsweise nur, dass die Uhr wahrscheinlich täglich geladen werden müsse, da die Besitzer so viel damit machen werden. Es gab allerdings auch Gerüchte, dass die Batteriedauer nur zweieinhalb Stunden betragen würden. Aber wie lang auch immer, nach dem 9. März werden wir hoffentlich schlauer sein.

Carolyn Moyé
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.