HOME

"Virtual Woman": Sich eine Traumfrau backen

Gibt es eigentlich so etwas wie die ultimative Traumfrau? Die meisten Männer werden spätestens nach der Hochzeit schnell auf den Boden der harten Tatsachen zurückgeholt. Alle frustrierten Kerle haben nun die Möglichkeit, sich wenigstens mit "Virtual Woman" eine Traumfrau zu backen.

Oft genug fängt die einstige Traumfrau irgendwann damit an, zu nörgeln, zu meckern und die Kumpels aus der gemeinsamen Wohnung zu schmeißen. Dann fragt sich so mancher Kerl: Was ist denn aus dem lieblichen Geschöpf von damals geworden? Ist es denn wirklich nicht möglich, sich eine eigene Traumfrau zu backen? Doch. Genau dafür geht das Programm "Virtual Woman" an den Start - eine Spaß-Software, die zu nichts nütze ist, dem Anwender aber auf nette Weise die Zeit vertreibt.

Das Windows-Programm erlaubt es dem Anwender, sich eine eigene virtuelle Traumfrau direkt am PC-Bildschirm zu erschaffen. Im Konfigurationsfenster gibt er dabei vor, was für eine Haut- und Haarfarbe die Frau haben soll, ob sie vom Körperbau eher "busty" oder zart sein soll oder ob sie von der Persönlichkeit eher "süß" oder "aggressiv" sein soll. Wer möchte, platziert seine neue Freundin direkt am Strand von Hawaii, in den Bergen von Aspen oder an einem Fluß im Wald. Was soll die fesche Maus anhaben? Der Anwender steckt seine neue Flamme bestimmt am liebsten in einen Badeanzug. Möglich ist es aber auch, T-Shirt und Jeans, ein Abendkleid oder ein Aerobic-Outfit zu wählen.

Pflegeleicht dank Schieberegler

Stehen alle Faktoren, reicht ein Mausklick auf "Build Virtual Woman", um sich eine neue Bildschirmpartnerin zu backen. Das Ergebnis ist in einem eigenen Fenster zu sehen. Passend zu dem virtuellen Frauchen erfindet das Programm auch gleich noch eine Agenda, also einen Namen, den Wohnort und einige weitere Informationen mehr. Der Schwierigkeitsgrad, der sich mit dem Schieberegler vorgeben lässt, legt fest, wie leicht man(n) mit der neuen Frau zurechtkommen kann.

Virtual Woman .953

System

ab Windows 98

Autor

CyberPunk Software

Sprache

Deutsch

Preis

29,95 Dollar

Größe

ca. 31 MB

Denn der besondere Clou an der Software ist nicht nur die Möglichkeit, Modellbaukasten zu spielen und sich seine eigene Frau zu basteln. Es ist im Programm auch möglich, direkt mit den Frauen zu sprechen. Der Dialog wird auf Englisch und über die Tastatur geführt und sorgt dank der Künstlichen Intelligenz der Software für gut passende Antworten, sodass sich regelrecht ein Gespräch ergibt. Ziel sollte es immer sein, beim Flirten den Gentlemen zu spielen, sodass die virtuelle Dame gute Laune bekommt und sich vielleicht auf ein Getränk in der nahe gelegenen Cocktailbar einladen lässt.

Download vom Hersteller: virtualwoman.net

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel