HOME

5-Zoll-Hybride IdeaTab in Planung: Lenovo will mit Samsungs Galaxy Note konkurrieren

Lenovo scheint Samsung in Sachen 5-Zoll-Geräte Konkurrenz machen zu wollen. Der Computerkonzern soll mit dem Lenovo IdeaTab ein sehr großes Smartphone beziehungsweise sehr kleines Tablet in Planung haben.

Lenovo scheint Samsung in Sachen 5-Zoll-Geräte Konkurrenz machen zu wollen. Der Computerkonzern soll mit dem Lenovo IdeaTab ein sehr großes Smartphone beziehungsweise sehr kleines Tablet in Planung haben.

Die Informationen gehen auf den Blog "Engadget" zurück, der bereits Fotos des angeblichen Samsung-Galaxy-Note-Rivalen besitzt.

Zu den Spezifikationen des Gerätes gibt es bisher nicht viele Informationen. Es wird vermutet, dass das Hybrid-Gerät über einen Dual-Core-Prozessor, einen Micro-USB-Anschluss, einen HDMI-Ausgang und drei kapazitive Tasten auf dem Gehäuse verfügen wird.

Außerdem soll das Lenovo IdeaTab entweder mit Android Honeycomb oder Ice Cream Sandwich ausgestattet sein.

Auf einer Veranstaltung im Rahmen der Unterhaltungselektronikmesse CES, die nächsten Januar in Las Vegas stattfinden wird, prophezeiten Datenanalysten der CEA (Consumer Electronics Association), dass künftig wesentlich mehr Geräte wie das Galaxy Note auf den Markt kommen werden.

Das Galaxy Note erhielt allgemein gute Kritiken. Fraglich ist allerdings, ob Geräte wie das Galaxy Note und das kommende IdeaTab es tatsächlich schaffen werden, eine neue Produktkategorie zwischen Tablets und Smartphones zu etablieren.

TechRadar / Tech Radar
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.