HOME

Microsoft-Betriebssystem: Windows 9 kommt am 30. September

Microsoft will laut einem Medienbericht im September sein neues Betriebssystem vorstellen. Windows 9 soll unter anderem das Startmenü zurückbringen, das viele Nutzer bei Windows 8 vermisst hatten.

Alles neu: Windows 9 soll laut einem Medienbericht schon Ende September präsentiert werden.

Alles neu: Windows 9 soll laut einem Medienbericht schon Ende September präsentiert werden.

Microsoft bereitet einem Bericht zufolge die Präsentation seines nächsten Betriebssystems Windows 9 vor. Die Neuauflage der weit verbreiteten Software solle am 30. September vorgestellt werden, schreibt die Technologie-Website "The Verge" unter Berufung auf Insider. Windows 9 soll den Codenamen "Threshold" (Schwelle) tragen.

Die bislang neueste Version, Windows 8, war im Oktober 2012 veröffentlicht worden. Microsoft hatte versucht, sich auf die Nutzungsbedingungen von Tablets und Smartphones einzustellen. Allerdings stieß das Betriebssystem auf wenig Begeisterung.

Auf klassischen PCs ist Windows immer noch weit verbreitet, doch bei Mobilgeräten sieht es ganz anders aus. Einer Schätzung der Marktforschungsfirma Strategy Analytics zufolge liegt der Marktanteil bei internetfähigen Handys unter drei Prozent. Rund 85 Prozent der in den vergangenen Monaten verkauften Smartphones laufen demnach mit dem Betriebssystem Android von Google. Rund zwölf Prozent sind iPhones von Apple mit dem Betriebssystem iOS.

Die geplante Präsentation Ende September richtet sich laut "The Verge" an Entwickler, die andere Software auf das neue Windows abstimmen müssen. Bei Windows 9 solle das klassische Startmenü zurückkehren, dass bei Windows 8 zum Leidwesen vieler Nutzer abgeschafft worden war. Microsoft wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

tim/AFP / AFP
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.