HOME

TESTS: Homefinanz II 1.5

Klarer Fall: Die monatlichen Einnahmen der Familie müssen ausreichen, um alle Ausgaben des gleichen Zeitraums zu decken. Wer am Ende des Monats stets den Dispo auf seine Belastbarkeit hin austestet, macht etwas falsch. Vielleicht ist es an der Zeit, über den eigenen Lebensstandard

Programm: Homefinanz II 1.5

System: Windows 95

Autor: Robert Karl

Preis/Sprache: 15 Mark / englisch

Dateigröße: 1.300 KB

Klarer Fall: Die monatlichen Einnahmen der Familie müssen ausreichen, um alle Ausgaben des gleichen Zeitraums zu decken. Wer am Ende des Monats stets den Dispo auf seine Belastbarkeit hin austestet, macht etwas falsch. Vielleicht ist es an der Zeit, über den eigenen Lebensstandard nachzudenken? Homefinanz II hilft beim Grübeln.

Das Programm Homefinanz II stellt sich als Einnahmenund Ausgabenverwaltung für den Privatbereich vor. Nachdem ein Anfangssaldo erfasst wurde, lassen sich alle Einnahmen und Ausgaben des Monats im Programm verbuchen. Um dies leisten zu können, müssen allerdings alle Mitglieder der Familie im Alltag notieren, wann sie für welchen Zweck Geld ausgegeben haben. Diese Mühe muss investiert werden, um das Programm effektiv nutzen zu können. Jede Ausgabe wird dann mit einer Beschreibung, einer Kategoriezuweisung und dem Geldbetrag gespeichert. Einige wenige Kategorien wie »Einkaufen« oder »Telefongebühren« gibt das Programm bereits vor. Besser ist es allerdings, die Kategorien zu überarbeiten und stark zu erweitern. Nur so ist es möglich, am Monatsende nachzuschlagen, wie viel Geld man ganz exakt für Zigaretten, für Kleidung oder für den Wocheneinkauf ausgegeben hat.

Ein Blick auf die Monatsbilanz zeigt bereits, wie es um das Familienbudget bestellt ist. Wer hier noch einmal schwarz auf weiß abliest, dass er zu viel Geld ausgibt, kann sich jetzt ans Sparen machen. Oft reicht es schon aus, den Rotstift bei den Hobbys oder beim Wocheneinkauf anzusetzen, um ins Plus zurückzukehren. Vielleicht muss auch das wöchentliche Ausgehen ins Restaurant gestrichen werden? Homefinanz II hilft auf jeden Fall dabei, den ersten Schritt zu machen und herauszufinden, für welche Posten wie viel Geld aufgewendet wird. Vor allem Raucher erschrecken ja leicht, wenn sie schwarz auf weiß sehen, wie teuer ihr Laster eigentlich ist.

Homefinanz II kann alle Einnahmen und Ausgaben getrennt nach Kategorien auswerten, wiederkehrende Posten automatisch buchen, bereits vorhandene Einträge auf ein neues Datum verschieben, Monatsund Jahresbilanzen drucken und DM-Beträge in den Euro umrechnen.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.