HOME

TESTS: Schnee ins Gesicht

Programm: SnowCraft 1.3

System: Windows 95

Autor: Nicholson NY

Preis/Sprache: Freeware/Englisch

Dateigröße: 2.000 kb

Niemand ist zu alt für eine gute, klassische Schneeballschlacht. Liegt im Garten trotz Winter einfach kein Schnee, wird einfach am Bildschirm zur Schneeballschlacht geblasen. Möglich macht dies ein kostenloses Werbespiel namens SnowCraft, das von einer amerikanischen Firma ins Netz gestellt wurde.

Im Shockwave-Spiel ist eine verschneite Landschaft aus der 3D-Schrägdraufsicht zu sehen. Die rot und grün gekleideten Teams mit Jungen und Mädchen aus der Nachbarschaft treffen sich hier, um herauszufinden, wer die besten Bälle aus Schnee formen kann. Sobald eine neue Runde eingeläutet wird, fliegen die zusammengepappten Eiskugeln nur so über den Schirm.

Der Spieler steuert die roten Figuren, die von rechts ins Bild drängen. Sie lassen sich einzeln mit der Maus aufnehmen und neu platzieren. Etwa hinter einem Schutzwall aus Eis, wo sie nicht so schnell vom Gegner getroffen werden. Oder eben in optimaler Wurfweite, um den grün gekleideten Kids eins auf die Stirn zu verpassen. Ein Klick mit der Maus auf eine eigene Figur lässt den Wurfarm nach oben schnellen. Je länger nun gewartet wird, umso mehr Schwung holt das kleine Männchen. Sobald die Maustaste losgelassen wird, fliegt der Schneeball auf den anvisierten Gegner zu. Drei Treffer braucht es, um eines der gegnerischen Kids endgültig flachzulegen.

In jedem Level gewinnen die Gegner einen neuen Kämpfer dazu. Da wird es zunehmend schwieriger, sich der Übermacht zu erwehren. Werden alle Figuren des Spielers niedergestreckt, verliert dieser die Partie und muss wieder ganz von vorne beginnen. SnowCraft lässt sich online als Shockwave-Modul im Browser spielen. Es gibt aber auch eine Download-Version für Windows, die vom Computer Channel bereitgehalten wird.

Carsten Scheibe