HOME

"Iggels VideoPlayer": Der kostenlose Video-Spürhund

Unzählige Online-Portale wie YouTube oder MyVideo veröffentlichen rund um die Uhr neue Videos. "Iggels VideoPlayer" erlaubt es, alle wichtigen Portale gleichzeitig nach einem Suchbegriff zu durchforsten und sich die Treffer zeigen zu lassen. Per Mausklick wandern die Filme dann auf die eigene Festplatte.

Der völlig kostenfreie "Iggels VideoPlayer" kennt bereits die Online-Videoportale YouTube.com, MyVideo.de, ClipFish.de, MySpace.com und Sevenload.de. Weitere Portale sollen der Software schon bald hinzugefügt werden. Der Sinn der Freeware offenbart sich dem Videofreund schnell, sobald er die Software mit einem ersten Suchbegriff füttert. Mit dem Fahndungsbegriff "Star Wars" lassen sich etwa 844 Videos aufspüren, die bereits von verschiedenen Anbietern in die genannten Portale eingestellt wurden. Bei der Software handelt es sich also um einen Video-Spürhund, der dem Anwender das mitunter lästige Blättern in den einschlägigen Portalen ersparen soll.

Iggels VideoPlayer 1.0

System:

ab Windows 98

Autor:

Iggels

Sprache:

Deutsch

Preis:

Freeware

Größe:

ca. 0,5 MB

Der besondere Clou ist, dass im Programmfenster von "Iggels VideoPlayer" für jedes Online-Portal eine eigene "Dialeiste" reserviert ist. Findet das Tool Videos in einem Portal, die zur aktuellen Suche passen, zeigt es ein Vorschaubild in eben dieser Leiste an - und zusätzlich auch noch den Namen des Films, die Spieldauer und die Anzahl der bisherigen Aufrufe durch die Onliner. Die Dialeiste selbst lässt sich natürlich auch nach rechts und links scrollen, wenn mehr Filme vorzustellen sind, als Vorschaubilder in den Sichtbereich hineinpassen.

Mit einem Klick Wiedergeben

Wirkt ein Video interessant, reicht ein Mausklick mit der rechten Taste aus, um ein Kontextmenü zu öffnen. Das Kommando "Wiedergeben" lädt einen internen Player, der das gewünschte Video sofort in der originalen Auflösung im eigenen Fenster abspielt. Damit das gelingt, muss nur der Flash Player 9 oder höher installiert sein. Liegt er auf dem eigenen System noch nicht vor, kann er jederzeit kostenfrei aus dem Netz heruntergeladen werden.

Ebenso ist es möglich, einzelne Videos mit nur einem Mausklick auf die Festplatte herunterzuladen. So können sie leicht archiviert und selbst dann aufgerufen und angesehen werden, wenn gerade keine Verbindung zum Internet besteht. Wer auf den Download lieber verzichten möchte, seine Lieblingsvideos aber trotzdem gerne im Auge behält, fügt sie einfach zu den Favoriten hinzu. Was der Freeware jetzt noch fehlt, ist die Möglichkeit, die zurzeit beliebtesten Videos eines Portals abzurufen.

Download beim Hersteller: www.iggels.de.ms

Carsten Scheibe