HOME

Software-Probleme: Neues Update für Windows 10 beseitigt Fehler - und schafft dafür neue

Ein neues Windows 10 Update sollte knapp 30 Fehler beheben - allerdings treten bei Nutzern jetzt neue gravierende Bugs auf.

Das Logo von Microsoft an Fassade der Deutschland-Zentrale. Windows 10 Update sorgt derzeit für Probleme.

Ein neues Update für Windows 10 von Hersteller Microsoft sorgt für Probleme: Suchassistent Cortana etwa nimmt den Prozessor übermäßig in Anspruch

DPA

Am Freitag gab US-Software-Riese Microsoft ein Update für Windows 10 der Version 1903 frei. Alle regulären Kunden können sich nun das das neue Update mit der Nummer KB4512941 herunterladen. Mit dem Patch beheben die Amerikaner fast 30 Fehler im Betriebssystem, doch dafür tauchen andere Probleme auf.

Windows 10 Update belastet CPU

So gab es schon im Vornherein von Testern Beschwerden darüber, dass nach dem Update die Prozessor-Auslastung durch Sprachassistent Cortana in die Höhe schnellt. Das Siri-Pendant von Microsoft greift unter anderem auf die hauseigene Suchmaschine Bing zurück, beispielsweise um den Usern das Wetter vorherzusagen. Ein Nutzer berichtete von unverhältnismäßigen 44 Prozent CPU-Last durch Cortana. Auch die Desktop-Suche sei nach dem Update bei einigen Anwendern nicht mehr möglich. Diese Fehler scheint Microsoft vor Veröffentlichung nicht ausgebessert zu haben. Betroffene können sich durch einen Eingriff in die Registrierung des Computers Abhilfe verschaffen, wie "heise online" berichtete. Wie das funktioniert, können Sie hier nachlesen.

Quellen: Microsoft, "Deskmodder", "heise online"

meh
Themen in diesem Artikel