VG-Wort Pixel

Computer für die Schule PC für Schüler: Diese Computer eignen sich fürs Homeschooling

Ein Kind lernt am Computer für die Schule. Ohne einen PC für Schüler wäre das nicht möglich.
Digital für die Schule lernen: Ohne einen PC für Schüler geht im Heimunterricht nichts.
© romrodinka / Getty Images
Auf der Suche nach einem PC für Schüler? Kein Problem, diese Laptops und Mini-PCs eignen sich für den digitalen Unterricht.

Inhaltsverzeichnis

Viele Kinder brauchen im Lockdown viele Computer, weil sie zeitgleich am Unterricht teilhaben wollen. Nicht jede Familie hat aber mehrere Rechner daheim. Wenn die große Schwester fürs Abitur büffelt, bleibt den kleinsten nur, den Unterricht am Smartphone zu verfolgen. Auf dem winzigen Bildschirm aber lernt es sich schlecht. 

Ein Problem, was der Staat nicht zu lösen vermag und an den Eltern hängen bleibt (Hier finden Sie praktische Tipps fürs Homeschooling). Das Gute vorweg: Einen leistungsstarken Gaming-Computer braucht es nicht, um die Hausaufgaben zu erledigen. Worauf aber müssen Eltern achten, die ihren Kindern eine digitale Schulbank einrichten wollen? 

PC für Schüler: Die Bestandsaufnahme

Grundsätzlich braucht es eine Webcam, ein Mikrofon, einen Bildschirm, Maus und Tastatur und natürlich einen Computer, um am Unterricht teilzunehmen. Das eröffnet bei der Wahl eines PCs für Schüler mehrere Optionen: Wenn Sie alles in einem haben wollen, entscheiden sich für einen Laptop, ein Chromebook oder einen All-in-One-PC. Die Geräte bieten Webcam, Mikrofon, Bildschirm, Tastatur – also alles, was Kinder für den Unterricht brauchen.

Sie sind in der Anschaffung aber meist teurer als ein Mini-PC, der mit Schulaufgaben ebenfalls zurechtkommt. Wenn Sie oder Freunde im Keller noch einen Monitor mit HDMI-Anschluss, USB-Maus und Tastatur und eine Webcam herumfliegen haben, lässt sich mit den Mini-PCs fix ein Arbeitsplatz einrichten.

1. Laptops für die Schule: Windows-Laptops

Asus F515JA-EJ721T

Affiliate Link
-22%
Asus Vivobook 15 F515JA-EJ721T Notebook (39,6 cm/15,6 Zoll, Intel Core i3 1005G1, UHD Graphics, 512 GB SSD, Kostenloses Upgrade auf Windows 11)
Jetzt shoppen
393,78 €509,00 €
  • USB-3.0-Anschluss (Typ A und Typ C)
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Ethernet-Port
  • WLAN-Dual-Band und Bluetooth 4.1
  • Speicherplatz: 512 GB
  • Kamera: Integriert
  • Mikrofon: Integriert
  • Lautsprecher: Integriert

Der Asus F515JA-EJ721T bietet alles, was Schüler brauchen: Microsoft-Office-Programme wie Word laufen auf dem Laptop problemlos. Sein Display misst in der Diagonalen 39,6 Zentimeter und löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Der Speicher bemisst 512 Gigabyte und ist damit üppig bemessen. 

Die acht Gigabyte Arbeitsspeicher arbeiten zusammen mit einem Intel-Core-i3-1005G1-Prozessor. Anspruchsvolle Games schafft der Prozessor nicht, aber zum Arbeiten genügt er allemal. Windows 10 Home ist auf dem Rechner bereits installiert. 

Lenovo IdeaPad 1 11IGL05

Affiliate Link
-13%
Otto.de | Lenovo IdeaPad 1 11IGL05
Jetzt shoppen
260,11 €299,00 €
  • Ein USB-3.0-Anschluss, Zwei USB-2.0-Anschlüsse
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Ethernet-Port
  • WLAN-Dual-Band und Bluetooth 4.1
  • Speicherplatz: 128 GB
  • Kamera: Integriert
  • Mikrofon: Integriert
  • Lautsprecher: Integriert

Gut fahren Sie für Ihr Kind auch mit dem Lenovo IdeaPad 1 11IGL05. Der Laptop bietet einen Intel-Celeron-N4020-Prozessor. Sein Display löst aber nur mit 1366 x 768 Pixel auf. In der Diagonalen misst es 29,46 Zentimeter. Windows 10 ist auf dem Computer vorinstalliert. Insgesamt finden 128 Gigabyte an Daten auf dem internen Speicher Platz. Als Arbeitsspeicher spendiert Lenovo seinem Laptop 4 Gigabyte. Word- und Excel-Dokumente verarbeitet der Laptop problemlos. Schön: Alle Windows-Laptops bieten Webcam und Lautsprecher. Sie müssen Ihrem Kind keine Zusatzhardware kaufen, damit es am Unterricht teilnehmen kann.

2. PC für Schüler: Chromebooks als Windows-Alternative

Es muss nicht immer Windows sein. Die meisten Aufgaben erledigen Schüler über den Browser. Bringen Sie in Erfahrung, wie Ihr Kind arbeitet. Ist es auf Office-Programme von Microsoft angewiesen, führt nichts um einen Windows-Computer herum, denn Word, Excel & Co. laufen nur in abgespeckter Browser-Version auf Chromebooks.

Warum? Die Geräte laufen unter dem Google-Betriebssystem ChromeOS und dafür hat Microsoft seine Office-Programme noch nicht programmiert. Außerdem warten Chromebooks mit einem weiteren Manko auf: Meist fehlen den Geräten Ethernet- und HMDI-Ports. Ihre Kinder sind damit auf stabiles WLAN angewiesen. Was Windows-Laptops und Chromebooks eint, sind integrierte Webcam, Mikrofon und Lautsprecher. Zusatzkosten für weitere Hardware fallen weg.

Acer Chromebook Spin 513 (CP513-1H-S72Y)

  • 1x USB-A 3.2 (5 Gbit/s), 2x USB-C 3.2 (5 Gbit/s)
  • Betriebssystem: ChromeOS
  • Ethernet-Port: Nicht vorhanden
  • WLAN-Dual-Band und Bluetooth 5.0
  • Speicherplatz: 64 GB
  • Kamera: Integriert
  • Mikrofon: Integriert
  • Lautsprecher: Integriert

Ein Vertreter der Chromebooks ist das Acer Chromebook Spin 513 (CP513-1H-S72Y). Sein Display erstreckt sich über eine Diagonale von 33,80 Zentimetern und löst in Full HD auf.  Acer spendiert dem Chromebook einen Qualcomm Snapdragon 7180c Lite-Prozessor, dessen acht Kerne bei im Boost-Modus bei 2,4 Gigahertz takten. Auf 64 Gigabyte Speicher sichern Schüler ihre Arbeitsmaterialien. Vier Gigabyte Arbeitsspeicher assistieren dem Prozessor bei seinen Berechnungen. 

HP Chromebook 14b-nb0060ng

Affiliate Link
HP 14b-nb0060ng
Jetzt shoppen
665,19 €
  • 2x USB-A 3.2 (5 Gbit/s), 2x USB-C 3.2 (5 Gbit/s)
  • Betriebssystem: ChromeOS
  • Ethernet-Port: Nicht vorhanden
  • WLAN-Dual-Band (Wi-Fi 6) und Bluetooth 5.0
  • Speicherplatz: 256 GB
  • Kamera: Integriert
  • Mikrofon: Integriert
  • Lautsprecher: Integriert

Eine überlegenswerte Windows-Alternative verbirgt sich auch hinter dem HP Chromebook 14b-nb0060ng. Im Vergleich zum Acer Chromebook setzt HP beim Prozessor auf auf den Intel Core i5 1135G7. Der eignet sich auch für rechenintesivere Aufgaben, obwohl er vier Kerne weniger bietet als der Prozessor im Acer-Chromebook. Schön: Der interne Speicher ist mit 256 Gigabyte ordentlich und reicht für die Schularbeit mehr als aus. Das Display misst in der Diagonalen 35,6 Zentimeter, löst aber leider nur mit 1366 x 768 Pixeln auf. 

3. Der All-in-One-PC für Schüler

  • 2x USB-A 2.0, 2x USB-A 3.2 (5 Gbit/s)
  • Windows 10 Home
  • Ethernet-Port
  • WLAN und Bluetooth 4.2
  • Speicherplatz: 256 GB
  • Kamera: Integriert
  • Mikrofon: Integriert
  • Lautsprecher: Integriert

All-in-One-Computer sind Rechner, die alles in einem bieten. Berühmteste Vertreter dieser Gattung sind die iMacs von Apple. Word, Excel & Co. laufen aber auch auf den Computern anderer Hersteller, beispielsweise auf dem HP All-in-One 22-df0001ng. Auf seiner SSD speichert der Rechner maximal 256 Gigabyte Arbeitsmaterialien. Das reicht für massig Schulaufgaben.

Sein Display löst in Full HD (1920 x 1080) auf und erstreckt sich dabei auf einer Bildschirmdiagonale von 54,61 Zentimetern (21,58 Zoll). Ihr Kind braucht also einen freien Schreibtisch, um an dem Computer zu arbeiten. Als Prozessor verbaut HP den AMD Athlon 3050U. Es ist ein Zweikerner für den alltäglichen Gebrauch. Surfen, Videokonferenzen, Word und Excel schafft er, mehr ist aber nicht drin. Die neuesten Games laufen auf dem Prozessor aber nicht. Auf dem Computer ist Windows 10 Home installiert. Tastatur und Maus sind im Lieferumfang enthalten.

4. Notnagel Mini-PC

Wenn Sie Maus, Tastatur, Monitor und Webcam herumliegen haben, lohnt der Blick auf Mini-PCs. Die Computerwinzlinge kommen mit Office-Aufgaben zurecht, sparen Platz, sind einfach zu transportieren und eignen sich entsprechend gut für Schüler. Beachten Sie vor dem Kauf aber, dass die Computer über genug USB-Buchsen für Maus, Tastatur, Headset und Webcam verfügen.

Meistens bieten die kleinen Computer nur zwei oder drei USB-Buchsen. Dann bekommen Schüler Probleme, Headset, Tastatur und Maus an den Rechner zu schließen. Mini-Computer kommen deshalb nur als Notlösung in Betracht für Schüler. Außerdem verkaufen viele Hersteller die kleinen Rechner ohne Betriebssystem oder mit Linux, wie etwa den MiniX NEO-Z83-4U, der mit Ubuntu daherkommt. Damit nehmen Schüler zwar problemlos am Unterricht teil – die Umgewöhnung birgt aber Frustration. 

Intel Nuc Mini

 

  • 3x USB-A 3.2 (10 Gbit/s), 2x USB-C 3.2 (10 Gbit/s), 1x Thunderbolt 3
  • Betriebssystem: Keins 
  • Ethernet-Port
  • WLAN-Dual-Band und Bluetooth 5.0
  • Speicherplatz: SSD und RAM müssen dazu gekauft werden!
  • Verbindungen: HDMI
  • Kamera: Nicht integriert
  • Mikrofon: Nicht integriert
  • Lautsprecher: Nicht integriert

Ein Premium-Modell unter den kleinen Office-Computern für Schüler ist der Intel Nuc Mini. In ihm arbeitet mit dem Intel Core i5-10210U ein Vierkernprozessor. Weil es sich um einen sogenannten "Barbone"-Computer handelt, suchen Sie Arbeitspeicher und Festplatte im PC vergebens. Beides müssen Sie noch dazu kaufen und selbst verbauen! Entsprechend müssen Sie natürlich auch noch eine Lizenz für Windows kaufen.

Ansonsten bietet der Mini-PC für Schüler alles, was seine großen Brüder auch können: Er hat insgesamt fünf USB-Buchsen, drei davon im USB-A-Format und zwei im USB-C-Format. Dazu gesellt sich eine Thunderbolt-3-Buchse, ein Gigabit-Ethernet-Port,  Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0. Maus und Tastatur liegen dem Rechner nicht bei. Per HDMI verbinden Sie den PC mit dem Monitor.

5. Monitor, Maus und Tastatur, Webcam

Falls Sie noch einen älteren Laptop oder Computer zur Verfügung haben, aber Webcam, Maus, Bildschirm oder Tastatur fehlen, gilt das Gleiche wie für Computer: Um Schulaufgaben zu erledigen, braucht es keine Gaming-Hardware. Kabelgebundene Sets bestehend Maus und Tastatur gibt es bei Amazon ab 15 Euro. Sind die USB-Steckplätze begrenzt, können Sie auf Bluetooth-Sets umsteigen. Die meisten enthalten ein Bluetooth-Dongle, wie etwa das Tastatur-Maus-Set von Jelly Comb.

Affiliate Link
-22%
Amazon.de | Asus U2000 Set Tastatur
Jetzt shoppen
42,99 €55,00 €

Eine Webcam mit integriertem Mikrofon gibt es vom selben Hersteller. Alternativ bieten sich auch hier Sparpotenziale und zwar softwareseitig: Kostenfreie Apps wie "Epoccam" funktionieren das Smartphone zur Webcam um. Dazu müssen Sie die dazugehörige App auf Computer und Smartphone installieren und Ihr Handy per USB-Kabel mit dem Rechner verbinden. Alternativ kann Ihr Kind natürlich auch am Smartphone an Videocalls teilnehmen und die Aufgaben dann am Computer erledigen. 

Affiliate Link
Aamzon.de | IFOAIR Full HD 1080p Webcam mit Mikrofon
Jetzt shoppen
29,99 €

Neue Office-Monitore sind dagegen etwas teurer. Der Dell SE2216H etwa kostet um die 100 Euro und reicht für Homeschooling vollkommen aus. Dem Monitor fehlen aber nette Eigenschaften wie ein integriertes USB-Hub. Wenn die Steckplätze am Mini-PC rar gesät sind, wollen Sie einen USB-Hub dazukaufen

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

axp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker