HOME

Empörung auf Twitter: Witz über Homöopathie geht nach hinten los: Dr. Oetker löscht Tweet und wird auch dafür kritisiert

Dr. Oetker hat sich auf Twitter einen homöopathiekritischen Witz erlaubt, der bei den Verfechtern der Alternativmedizin nicht gut ankam. Der Tweet wurde daraufhin gelöscht, was wiederum die Homöopathie-Gegner verärgerte.

Der Originaltweet von Dr. Oetker. Text mit einem Bild von Pizza, die bis auf den Rand gegessen wurde

Der Originaltweet von Dr. Oetker, der mittlerweile wieder gelöscht wurde

Der Tiefkühlpizza-Hersteller Dr. Oetker hat auf der Kurznachrichtenplattform Twitter ein ironisches Posting abgesetzt – mit einer Breitseite in Richtung Homöopathie . Im Tweet hieß es: "Marketing-Tweet: Entdeckt jetzt unsere neue homöopathische Pizza. Extra sättigend, besonders teuer und mit köstlichen Spuren von Fischstäbchen. #Homöopathie". Zu sehen waren die Reste einer Pizza, von der nur noch der Rand übrig war.

Verfechter der Alternativmedizin fanden den Witz nicht besonders lustig. Sie empörten sich unter dem Posting und riefen zum Boykott des gesamten Unternehmens auf. Dr. Oetker reagierte auf die Kritik, löschte den umstrittenen Tweet und entschuldigte sich in einer weiteren Nachricht: "Wir haben unseren #Homöopathie Tweet wieder gelöscht.Es war zu keiner Zeit unsere Absicht, irgendjemand zu verärgern. Bitte auch in Zukunft unsere Tweets mit einer gesunden Portion Humor verstehen." 

Neue Kritik: Das Löschen sei ein "peinlicher Rückzieher"

Doch damit war das Thema noch lange nicht erledigt. Im Gegenteil. Es folgte die nächste Welle der Empörung, weil Homöopathie-Gegner das Posting gefeiert hatten und dem Unternehmen nach der Löschung nun vorwerfen, "vor einer laut schreienden Minderheit eingeknickt" zu sein (O-Ton einer Twitter-Nutzerin).

Unter dem Statement des Unternehmens häufen sich kritische Kommentare. Auch der bekannte Homöopathiekritiker Dr. Christian Lübbers schaltete sich in die Diskussion ein. Ebenso Matthias Hauer, Mitglied des Bundestags, der spitz formulierte, dass Pizza offenbar "schädlich für das Rückgrat" sei.



Ein weiterer Twitter-Nutzer fasste zusammen: "Schade eigentlich. Die Werbung war kreativ und hat euch sicherlich bei der Mehrheit der Verbraucher gute Werbung beschert. Aber vielleicht ist das Dementi ja auch nur ein Marketing-Trick."

Quelle: Twitter-Account Dr. Oetker Pizza DE, Twitter-Account von Dr. Christian Lübbers

fis