HOME

Diablo 3 erscheint am 15. Mai: Das Ende ist nah

In zwei Monaten öffnet sich die Hölle ein weiteres Mal: Das Actionrollenspiel "Diablo 3" erscheint am 15. Mai für PC und Macintosh. Mehr als zehn Jahre mussten Fans auf den kommenden Spielehit warten.

Das Geheimnis ist gelüftet: Der kommende Blizzard-Blockbuster "Diablo 3" erscheint am 15. Mai 2012. "Nach vielen Jahren der harten Arbeit unseres Entwicklerteams und Monaten des Betatestens durch Tausende engagierter Spieler rund um den Globus, befinden wir uns nun auf der Zielgeraden", sagte Mike Morhaime, Chef und Mitgründer des Entwicklerstudios Blizzard Entertainment. "Wir freuen uns Diablo 3 in den nächsten zwei Monaten den letzten Schliff zu geben, um schließlich allen Spielern weltweit das ultimative Actionrollenspiel am 15. Mai zu liefern."

Monatelang rätselten Fans der Spieleserie über den endgültigen Termin. "Diablo 3" ist der lang erwartete Nachfolger von "Diablo 2" aus dem Jahr 2000. Bis heute ist das Spiel eines der populärsten Online-Games.

In "Diablo 3" schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Helden, um die Welt vor Diablo und seinen teuflischen Kreaturen zu retten. Fünf Klassen stehen zur Auswahl: Zauberer, Mönch, Barbar, Dämonenjäger oder Hexenmeister. Der Reiz des Spiels besteht darin, seinen Charakter möglichst gut mit verschiedenen Gegenständen auszurüsten. Das Sammeln und Tauschen von neuen Waffen und Rüstungen ist ein elementarer Bestandteil des Spiels.

Ein Herz für Sammler

"Diablo 3" wird für Windows und Macintosh erscheinen und zu einem Preis von rund 60 Euro verkauft werden. Ein Highlight für Sammler wird die Collectors Edition, die exklusiv im Einzelhandel angeboten wird. Sie enthält die Vollversion des Spiels sowie eine spezielle "Behind the scenes"-Bluray und DVD, eine CD mit dem "Diablo 3"-Soundtrack, ein 208-seitiges Buch und einen 4-Gigabyte-USB-Stick in Form eines Seelensteins, einem Gegenstand der Diablo-Reihe. Darauf enthalten ist der Vorgänger "Diablo 2" samt Erweiterung "Lord of Destruction". Der Preis für das begehrte Sammlerobjekt: Knapp 100 Euro.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.