HOME

Fallout 4 auf E3 vorgestellt: Der Weltuntergang beginnt im November

Die Videospielmesse E3 hat ihre erste große Überraschung: Das kommende Gaming-Highlight "Fallout 4" kommt bereits im November. Das Entwicklerstudio Bethesda hat weitere Details bekanntgegeben.

Fallout 4

Fallout 4 wird eines der Gaming-Highlights des Jahres

Erst vor zwei Wochen machte das Videospielstudio Bethesda mit einem ersten Trailer von "Fallout 4" Gamern den Mund wässrig. Nun legte das Studio noch einmal nach: Auf der Videospielmesse E3 (Electronic Entertainment Expo) in Los Angeles verkündete Bethesda das Release-Datum des kommenden Rollenspiel-Blockbusters. Das Spiel erscheint bereits am 10. November. Das ist ein echter Paukenschlag - nur die wenigsten Fans hatten auch nur zu hoffen gewagt, dass "Fallout 4" bereits in diesem Jahr erscheint.

Fallout 4 für PC, PS4 und Xbox One

Allerdings ist für "Fallout 4" zwingend eine Konsole der aktuellen Generation (Playstation 4 oder Xbox One) oder ein PC nötig. Für Playstation 3 und Xbox 360 wird das Spiel nicht erscheinen. Der Grund dafür: Die Konsolen der letzten Generation seien schlicht nicht in der Lage, das Spiel mit allen Details wiederzugeben, erklärte Community-Manager Matt Grandstaff.

Auch zur Handlung von "Fallout 4" gibt es neue Details. Laut Game Director Todd Howard beginnt das Spiel vor einem Atomschlag. Der Spieler verbringt kurze Zeit mit seiner virtuellen Familie, dann beginnt die Katastrophe - und der Spieler rettet sich in eine Art Tiefschlaf. Erst 200 Jahre später erwacht er als einziger Überlebender. Details dazu nannten die Entwickler verständlicherweise noch nicht.

Um die Wartezeit bis November zu überbrücken, kündigte Bethesda ein weiteres "Fallout"-Spiel an: Es heißt "Fallout Shelter" und erscheint für iOS-Geräte. Darin können Spieler mit dem kleinen Fallout-Männchen einen Atombunker bauen. Das Spiel ist kostenlos und offline spielbar.

Neues "Doom" und "Dishonored 2"

Auf der E3-Pressekonferenz von Bethesda gab es auch abseits von "Fallout 4" einiges zu sehen: So gab es eine neue, grafisch aufgepeppte Version des Endzeit-Shooters "Doom", die im Frühjahr 2016 für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheint. Außerdem wurde die Fortsetzung "Dishonored 2" vorgestellt. In dem Nachfolger des sensationellen Erstlings von 2012 können Spieler erstmals auch in die Haut einer Frau schlüpfen. Wann das Spiel erscheint, ist bislang noch unklar.

Themen in diesem Artikel