HOME

Kein Xbox-360-Upgrade für 3D in Sicht: Microsoft arbeitet an 3D für die Xbox 720

Microsoft investiert im Moment angeblich in 3D-Technologie für die nächste Generation seiner Xbox-Konsole. Eine Stellenanzeige deutet dies zumindest an.

Microsoft investiert im Moment angeblich in 3D-Technologie für die nächste Generation seiner Xbox-Konsole. Eine Stellenanzeige deutet dies zumindest an.

Nach der Enttäuschung, dass Microsoft seine neue Konsole dieses Jahr nicht auf den Markt bringen wird und auch die Markteinführung für nächstes Jahr alles andere als sicher ist, sind wir dankbar über jedes Detail, dass zur Xbox 720 ans Tageslicht kommt.

Microsoft hat erst kürzlich eine Stellenanzeige für einen "Algorithm Research & Development Engineer for XBOX team" aufgegeben. Die Stelle wird dann in Haifa, Israel als Teil von Microsofts Interactive-Entertainment-Business angetreten.

Aufgaben für den neuen Mitarbeiter umfassen unter anderem die Entwicklung von Algorithmen und das Implementieren dieser in ein 3D-Bildersystem, die Zusammenarbeit mit dem Hardware- und Software-Team sowie die permanente Kommunikation mit den Mitarbeitern in Redmond. Der neue Microsoft-Mitarbeiter wird in einem "aktiven und sich schnell entwickelnden Team" arbeiten.

Der Geschäftszweig "Interactive Entertainment Business" von Microsoft ist beispielsweise für die Xbox Kinect zuständig und ist auf die "Natural User Interface"-Technologie spezialisiert. Dabei handelt es sich um eine Technologie, die Gaming ohne Controller und beispielsweise via Touchscreen ermöglicht.

Die Xbox 360 bietet keine 3D-Integration und Microsoft hat bisher kein großes Interesse an einem 3D-Upgrade für die Xbox 360 gezeigt. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass der neue Mitarbeiter mit seinen Kollegen an der neuen Xbox arbeitet.

Im Moment werden immer mehr 3D-Monitore und -Fernseher hergestellt. Eine Xbox 720 mit 3D-Technologie würde da genau ins Bild passen.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.