VG-Wort Pixel

Belgischer Tourette-Rap Musik aus Tics


Um auf die Tourette-Erkrankung aufmerksam zu machen, hat ein belgischer Verein ein Musikvideo ins Netz gestellt – mit einem Beat aus Tics.

Menschen, die am Tourette-Syndrom leiden, haben es nicht leicht. In der Öffentlichkeit ernten sie häufig verständnislose Blicke oder werden schlimmstenfalls sogar beschimpft. Sie leiden an unkontrollierbaren Tics. Hauptsymptome sind dabei motorische und/oder verbale Zuckungen verschiedener Art, wie unkontrollierte Körperzuckungen oder zwanghafte Laute. Nicht-Betroffene verstehen häufig nicht, warum Menschen, die am Tourette-Syndrom leiden, ihre zwanghaften Störungen nicht einfach kontrollieren, unterdrücken oder gänzlich abschalten können. Dabei liegt oftmals genau hier das Problem: Denn je mehr die Betroffenen versuchen, die Symptome zu unterdrücken, desto heftiger brechen sie hervor.

Um auf die Krankheit aufmerksam zu machen, hat der belgische Verein Iktic einen Musikclip ins Netz gestellt. Das Besondere: Der Beat der Musik wurde ausschließlich aus vokalen Tics unterschiedlicher Tourette-Erkrankter zusammengemischt. Klingt komisch? Hört sich aber super an!

Unterstützt wurde der Verein von dem belgischen Singer/Songwriter Wouter Berlaen. Iktic ist ein Verein von und für Menschen mit Tourette-Syndrom. Das Ziel ist es, mit den Vorurteile über die Erkrankung aufzuräumen und Betroffenen zu helfen. Mit diesem Video dürften sie auf jeden Fall eine Menge Aufmerksamkeit ernten.

as

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker