HOME

Mehrere Menschen haben es gesehen: Gibt es das mysteriöse Geisterflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg wirklich?

Mehrere Menschen haben im englischen Derbyshire ein Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg am Himmel gesehen. Der Flieger sei über sie hinweggesaust, so die Augenzeugen. Das Militär hat die Sache nun aufgeklärt.

Geisterflugzeug in Derbyshire

Iris Robinson und ihr Ehemann saßen am Montagabend, so gegen 18.50 Uhr, in der Küche, als es passierte. "Wir hörten sie kommen", sagte die 76-Jährige zum "Derby Telegraph". "Wir sahen nach draußen und sahen ein Flugzeug." Das ältere Ehepaar war nicht allein mit dieser Beobachtung. Bei der regionalen Zeitung gingen Dutzende Hinweise ein. Auch Sue Dorling meldete sich. "Ich war an der Kreuzung Richtung Hilton, als dieses dunkle und niedrig fliegende Flugzeug über mich hinwegfegte." Und fügt hinzu: "Ich glaube nicht an Geister, aber das war wirklich seltsam."

Mehrere Geisterflugzeuge am Himmel

Während einige Augenzeugen nur ein Flugzeug gesichtet haben, gibt es andere, die sogar mehrere Flieger am Himmel gesehen haben wollen. Die Beschreibung der Flieger: Groß, dunkel, schnell - und einige sind sich sicher, dass die Maschinen lautlos am Himmel kreisten. Dabei seien die Flieger auffällig tief geflogen. Einige beschrieben die Flieger als Douglas Dakota, einen Flugzeugtyp, der in Deutschland als "Rosinenbomber" bekannt wurde. Allerdings stürzte ein Flugzeug dieser Baureihe auch während des Zweiten Weltkriegs in der Gegend ab - und so glaubten einige Augenzeugen, ein "Geisterflugzeug" zu sehen.

Ozeanschnecken

Royal Air Force reagiert auf Sichtungen

Die Royal Air Force (RAF) hat inzwischen reagiert. "Die RAF kann bestätigen, dass drei Hercules-Flugzeuge am Montagabend einen Routineeinsatz über das Gebiet von Derbyshire durchgeführt haben", so ein Sprecher zum "Derby Telegraph". Offenbar führt die RAF regelmäßig Testflüge in der Grafschaft durch, da in dem Landstrich nur wenige Menschen leben. Die Grafschaft würde gute Trainingsbedingungen für die Piloten bieten, die unter extremen Bedingungen fliegen müssen, so der Sprecher weiter. Bei den Flugzeugen, die von den Anwohnern gesehen wurden, handelt es sich um die Lockheed C-130 Herculues. Das Militärtransportflugzeug ist weit verbreitet und seit 1956 in Serienproduktion.

Seit 30 Jahren unbewohnt: Das Geheimnis der mysteriösen Geisterstadt Kitsault
Das Shopping-Center wurde 1982 geschlossen

Das Shopping-Center wurde 1982 geschlossen

kg
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.