HOME

Google I/O: Android künftig auch in Uhren, Fernsehern und Autos

Google will es wissen und stattet zukünftig alle möglichen Geräte mit seinem Betriebssystem Android aus. Die Ergebnisse der I/O-Konferenz im Überblick.

Android ist schon bald überall: Google will sein dominierendes Smartphone-System nun auch in Armbanduhren, Autos und im Wohnzimmer etablieren.

Zum Start der Entwicklerkonferenz Google-I/O demonstrierte der Internet-Konzern, wie verschiedene Geräte der Plattform einander ergänzen können. Neu ist die Plattform Android TV, die Filme, Videos und Spiele auf den Fernseher bringen soll.

Mit Android Auto stellt Google eine spezielle Version des Betriebssystems für Fahrzeuge bereit. Für Smartphones und Tablet Computer gibt es die nächste Android-Variante mit dem Codenamen "L". Sie bekommt ein stark überarbeitetes Design.

Google will zudem mit einer neuen Plattform für günstige Android-Telefone die Spitzenposition seines Betriebssystems im Markt weiter ausbauen. Das Referenzdesign "Android One" soll Geräte zum Preis von 99 Dollar ermöglichen, kündigte Google-Manager Sundar Pichai am Mittwoch in #link;http://www.stern.de/reise/service/san-francisco-90279525t.html;San Francisco zum Auftakt der Entwicklerkonferenz Google I/O an.

she/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel