HOME

Apple: Werbebilder aufgetaucht: Das sind die neuen iPhones und die Apple Watch 4

Nächste Woche zeigt Apple sein neues iPhone und die nächste Apple Watch. Ein US-Blog will jetzt schon erste Bilder ergattert haben - und endlich das Rätsel um den Namen der neuen iPhones gelöst haben.

Am nächsten Mittwoch ist es soweit: Am 12. September hat Apple zu einem Event in das Steve Jobs Theater auf seinem Campus in Cupertino geladen. Unter dem Motto "Gather round" werden Tim Cook und sein Team uns dort das nächste sowie die neue Apple Watch zeigen. Jetzt ist ihnen der Tech-Blog "9to5mac" zuvorgekommen.

Der auf Apple-Themen spezialisierte Blog zeigt in zwei Bildern sowohl zwei der neuen iPhone-Modelle als auch die neue Apple Watch. Das Spektakuläre: Anders als bei vielen anderen Bildern, die kursieren, soll es sich nicht um Mock-Ups handeln - sondern um authentisches Presse-Material von Apple selbst. Wie "9to5mac" an die Bilder gelang, ist nicht bekannt. Allerdings hat sich der Blog in den letzten Jahren einen Ruf als sehr zuverlässige Quelle für Apple-Gerüchte erarbeitet.

Das verraten die Fotos

Neben den Bildern legt sich "9to5mac" auch beim Namen fest: Das neue iPhone soll iPhone XS heißen - in beiden Versionen. Das kleine iPhone im Bild wäre demnach das Modell in 5,8 Zoll, das große das mit 6,5 Zoll Displaydiagonale. Beide sind im Design des iPhone X gehalten. Das in der Gerüchteküche erwartete Spar-iPhone in 6,2 Zoll ist auf dem Bild nicht zu sehen. Neben dem neuen Bildschirmhintergrund springt vor allem die Farbe des Metallrahmens ins Auge: Das iPhone X gibt es nur in Silber und Schwarz, das neue Modell wird wohl auch in Gold erscheinen. Darauf teasert auch schon die Einladung zum Event hin, deren Schrift in einem kupfergoldenen Ton gehalten ist. Der Farbton war schon für das iPhone X erwartet, dann aber doch nicht gezeigt worden. 

Die Apple Watch 4 vor weißem Hintergrund

Dieser Leak von "9to5mac" soll ein offizielles Werbebild der kommenden Apple Watch 4 zeigen

Hersteller

Das Foto der Watch 4 lässt schon mehr Neuerungen erkennen. Zum einen ist da das neue Watch Face, das bis zu acht Komplikationen zulässt. Das wird möglich, weil die neue Watch ein 15 Prozent größeres Display mitbringen soll. Im Bild scheint die Uhr zudem flacher zu sein, dieser Eindruck könnte aber auch dem Winkel geschuldet sein. Neu ist, dass der rote Punkt der LTE-Version auf der Uhrkrone durch einen schmalen Ring ersetzt wird. Auch der Seitenbutton sieht anders aus: Er scheint nicht mehr als mechanischer Knopf sondern als drucksensitiver Bereich zu funktionieren. Zwischen den Buttons befindet sich eine neue Öffnung, vermutlich ein weiteres Mikrofon.

Apple hat noch einiges zu zeigen

Trotz des Leaks wird Apple bei seinem Event sicher noch einiges zu zeigen haben. So erlauben die Bilder keine Rückschlüsse auf die Leistung der Geräte, die Optik der Rückseite oder zur Frage, ob wie spekuliert beim iPhone 3D-Touch gestrichen wird.

Auch weitere Sensoren, mit denen sde Apple Watch noch besser zum Sport-Tracking geeignet sein sollen, können die Bilder natürlich nicht zeigen. Mit dem günstigen iPhone in 6,2 Zoll ist zudem ein Gerät bisher noch gar nicht zu sehen.

Und dann ist da noch die Frage, worauf das Motto "Gather round" inklusive mehrerer Kreise anspielt. Schließlich deutet bisher kein Leak auf ein rundes Gerät hin. Was es sonst noch so an Gerüchten zu den neuen iPhones gibt, lesen Sie in diesem Artikel.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.