HOME

Apple: Werbebilder aufgetaucht: Das sind die neuen iPhones und die Apple Watch 4

Nächste Woche zeigt Apple sein neues iPhone und die nächste Apple Watch. Ein US-Blog will jetzt schon erste Bilder ergattert haben - und endlich das Rätsel um den Namen der neuen iPhones gelöst haben.

Am nächsten Mittwoch ist es soweit: Am 12. September hat Apple zu einem Event in das Steve Jobs Theater auf seinem Campus in Cupertino geladen. Unter dem Motto "Gather round" werden Tim Cook und sein Team uns dort das nächste iPhone sowie die neue Apple Watch zeigen. Jetzt ist ihnen der Tech-Blog "9to5mac" zuvorgekommen.

Der auf Apple-Themen spezialisierte Blog zeigt in zwei Bildern sowohl zwei der neuen iPhone-Modelle als auch die neue Apple Watch. Das Spektakuläre: Anders als bei vielen anderen Bildern, die kursieren, soll es sich nicht um Mock-Ups handeln - sondern um authentisches Presse-Material von Apple selbst. Wie "9to5mac" an die Bilder gelang, ist nicht bekannt. Allerdings hat sich der Blog in den letzten Jahren einen Ruf als sehr zuverlässige Quelle für Apple-Gerüchte erarbeitet.

Das verraten die Fotos

Neben den Bildern legt sich "9to5mac" auch beim Namen fest: Das neue iPhone soll iPhone XS heißen - in beiden Versionen. Das kleine iPhone im Bild wäre demnach das Modell in 5,8 Zoll, das große das mit 6,5 Zoll Displaydiagonale. Beide sind im Design des iPhone X gehalten. Das in der Gerüchteküche erwartete Spar-iPhone in 6,2 Zoll ist auf dem Bild nicht zu sehen. Neben dem neuen Bildschirmhintergrund springt vor allem die Farbe des Metallrahmens ins Auge: Das iPhone X gibt es nur in Silber und Schwarz, das neue Modell wird wohl auch in Gold erscheinen. Darauf teasert auch schon die Einladung zum Event hin, deren Schrift in einem kupfergoldenen Ton gehalten ist. Der Farbton war schon für das iPhone X erwartet, dann aber doch nicht gezeigt worden. 

Die Apple Watch 4 vor weißem Hintergrund

Dieser Leak von "9to5mac" soll ein offizielles Werbebild der kommenden Apple Watch 4 zeigen

Hersteller

Das Foto der Apple Watch 4 lässt schon mehr Neuerungen erkennen. Zum einen ist da das neue Watch Face, das bis zu acht Komplikationen zulässt. Das wird möglich, weil die neue Watch ein 15 Prozent größeres Display mitbringen soll. Im Bild scheint die Uhr zudem flacher zu sein, dieser Eindruck könnte aber auch dem Winkel geschuldet sein. Neu ist, dass der rote Punkt der LTE-Version auf der Uhrkrone durch einen schmalen Ring ersetzt wird. Auch der Seitenbutton sieht anders aus: Er scheint nicht mehr als mechanischer Knopf sondern als drucksensitiver Bereich zu funktionieren. Zwischen den Buttons befindet sich eine neue Öffnung, vermutlich ein weiteres Mikrofon.

Apple hat noch einiges zu zeigen

Trotz des Leaks wird Apple bei seinem Event sicher noch einiges zu zeigen haben. So erlauben die Bilder keine Rückschlüsse auf die Leistung der Geräte, die Optik der Rückseite oder zur Frage, ob wie spekuliert beim iPhone 3D-Touch gestrichen wird.

Auch weitere Sensoren, mit denen sde Apple Watch noch besser zum Sport-Tracking geeignet sein sollen, können die Bilder natürlich nicht zeigen. Mit dem günstigen iPhone in 6,2 Zoll ist zudem ein Gerät bisher noch gar nicht zu sehen.

Und dann ist da noch die Frage, worauf das Motto "Gather round" inklusive mehrerer Kreise anspielt. Schließlich deutet bisher kein Leak auf ein rundes Gerät hin. Was es sonst noch so an Gerüchten zu den neuen iPhones gibt, lesen Sie in diesem Artikel.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(