HOME

Wonach sieht das denn aus?: Mit diesem Ausschnitt erregt eine Moderatorin das Netz

Eigentlich ein normaler Blazer, den eine australische Moderatorin bei der Arbeit trug. Oder nicht? Der Ausschnitt erinnerte viele Zuschauer stark an ... Sehen Sie, worüber die Netzgemeinde diskutiert?

Wie eine australische Moderatorin das Netz erregte  Natarsha Belling hatte sich für ihre Moderation der Nachrichten im australischen Fernsehen ein schickes smaragdgrünen Outfits angelegt. Was sie nicht ahnte: Sie erregte damit die Fantasien der Zuschauer. Denn bei genauem Hinsehen erinnert der Blazer-Ausschnitt an die Form eines Penis. Ein gefundenes Fressen für die spottsüchtige Netz-Gemeinde.

Wie eine australische Moderatorin das Netz erregte
Natarsha Belling hatte sich für ihre Moderation der Nachrichten im australischen Fernsehen ein schickes smaragdgrünen Outfits angelegt. Was sie nicht ahnte: Sie erregte damit die Fantasien der Zuschauer. Denn bei genauem Hinsehen erinnert der Blazer-Ausschnitt an die Form eines Penis. Ein gefundenes Fressen für die spottsüchtige Netz-Gemeinde.

Wie gewöhnlich moderierte Natarsha Belling vergangene Woche im australischen Fernsehen die Nachrichten und ahnte nicht, was sie mit ihrer Kleiderwahl an diesem Tag auslösen würde. Denn der Ausschnitt ihres smaragdgrünen Outfits erregte die Fantasien der Netzgemeinde. Bei genauem Hinsehen erinnert der Blazer-Ausschnitt nämlich an die Form eines Penis. Ein gefundenes Fressen!

Das britische Magazin "Unilad" machte auf den Kleidungs-Fauxpas aufmerksam und postete das Foto der Nachrichtensprecherin des australischen Senders "Network Ten" auf seiner Facebook-Seite mit den Worten: "Once you see it, you cannot unsee it..." Was übersetzt so viel heißt wie: "Wenn du es einmal gesehen hast, kannst du es nicht mehr ungesehen machen."

Prompt folgten amüsierte Kommentare und lustige Bilder der User. Ein Nutzer schrieb: "Sie hat die Eier, dieses Kleid zu tragen."

Etwas hineininterpretiert wird, was nicht vorhanden ist?

Eine andere Userin kommentierte auf Facebook "So macht man ihm deutlich, dass man nicht gekommen ist, um bloß zu chillen." Anderen geht der Hype allerdings zu weit. Mit seiner Bildmontage legt dieser Nutzer nahe, dass da etwas ins Bild hineininterpretiert wird, was nicht vorhanden ist.

Schwarz-blau oder weiß-gold? 

Wenn Kleider die Gemüter erhitzen

Nicht zum ersten Mal sorgt ein Kleidungsstück in der Netzwelt für Wirbel. Erst vor ein paar Wochen sorgte ein Kleid für heftige Diskussionen. Schwarz-blau oder weiß-gold? Das war die Frage, die für Aufsehen sorgte. Unter Hashtags wie #WhiteandGold oder #blackandblue entbrannte eine hitzige Debatte. Das Portal "Buzzfeed" vermutete, dass es zu den verschiedenen Wahrnehmungen kommt, weil die Augen die schlechten Lichtverhältnisse auf dem Bild zu kompensieren versuchen.

Es aber auch mit dem Alter zusammenhängen. "Die Linse im Auge verändert sich im Laufe des Lebens und man ist weniger empfindlich gegenüber blauem Licht, wenn man älter ist", sagte Dr. Jay Neitz, er seit 35 Jahren Farbwahrnehmung erforscht, dem US-Magazin "Vice".

ivi
Themen in diesem Artikel