Schnell-HTML Weltrekordversuch im Blitz-Website-Aufbauen


In Wien läuft ein etwas anderer Weltrekordversuch: Innerhalb von sieben Tagen soll ein komplettes Webportal entstehen.

In Wien läuft ein etwas anderer Weltrekordversuch: Innerhalb von sieben Tagen soll ein komplettes Webportal entstehen. Vom Konzept über Design und Datenbank bis hin zur Anbindung eines Content Management Systems soll alles innerhalb einer Woche entwickelt werden. 72 Unternehmen haben sich beworben, drei wurden während einer Pressekonferenz in Wien gezogen. Davon durfte sich die Produktionsagentur für neue Medien Wunderwerk eines aussuchen, das sie mit einem Team von 16 Leuten umsetzen wird. Wunderwerk.at entschied sich für das Projekt "Schulfreunde.at" von Wolfgang Glaser (Firma Videomatic GmbH). Auf der geplanten Website sollen sich ehemalige Schüler wiederfinden und miteinander kommunizieren können.

Alles sehr knapp bemessen

Das Projekt beinhaltet einige Schwierigkeiten, angefangen bei der sehr knapp bemessenen Projektdauer. Der durchschnittliche Zeitrahmen für die Erstellung eines kompletten Webportals beträgt nach Angaben von Wunderwerk 70 Tage, die einzelnen Phasen des Rekordversuchs müssen daher parallel ablaufen. Wunderwerk muss zusätzlich zu der Website eine dazugehörige Online-Kampagne konzipieren und produzieren, wird dabei aber von ORF.at, Aon.at, derStandard.at und VIENNA.at unterstützt, bis zu 3,7 Mio. Unique Clients sollen damit erreicht werden. Die 24h-Online-Kampagne läuft vom 31. Juli bis zum 1. August. Der Wert des Projektes, das für den Gewinner Glaser völlig unentgeltlich ist, beträgt zwischen 70.000 und 80.000 Euro. Die anschließende Wartung der Website ist vom Gewinner jedoch selbst zu tragen.

pte.deutschland

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker