VG-Wort Pixel

"Ich schaufle Sand in meinen Mund" Der irre Dialog zwischen einem Mann und einem Sex-Bot


Das Internet ist voll mit Spam-Bots, die es auf die Kreditkartendaten der Nutzer abgesehen haben. Ein User hat solch einem Flirt-Bot Paroli geboten - auf kuriose Weise.

Spam-Nachrichten sind weltweit auf dem Vormarsch - und zwar auf allen Kanälen. Die E-Mail-Fächer werden trotz ausgefeilter Filter mit Massennachrichten geflutet, und auch auf Facebook, Twitter und Co. treiben Spammer ihr Unwesen. Eine besonders populäre Masche kennt wohl jeder, wir nennen Sie den "Heiße Frauen aus deiner Umgebung"-Trick. Dabei tarnen sich Spammer als gutaussehende Frauen in den Zwanzigern, die unbedingt heute noch einen Mann vernaschen wollen - und dabei selbstverständlich an dich gedacht haben. Natürlich geht es am Ende nur um das Abgreifen von Kreditkartendaten, und die Masche ist so alt wie das Internet. Trotzdem fallen immer noch jedes Jahr Zigtausende darauf herein.

Dass man mit den Chat-Bots aber auch jede Menge Spaß haben kann, hat nun ein Mann mit dem Nicknamen Salticid gezeigt. Er stellte einen kompletten Gesprächsverlauf mit einem Scambot, so nennt man die automatisch chattenden Programme, ins Netz.

"Ich schaufle Sand in meinen Mund": Der irre Dialog zwischen einem Mann und einem Sex-Bot

"Also, worauf hast du Lust?"

Salticid wird bereits bei der Kontaktaufnahme stutzig. "Hola", schreibt der Bot mit dem wenig verführerischen Namen stellaxo134. Salticid reagiert trocken: "Was für ein Spambot bist du". Doch von direkten Nachfragen lässt sich der Bot nicht beirren, er macht stoisch weiter im programm: "Yay! Ein heißer Typ von einer Dating-Seite, korrekt? ;) Ich kann kaum glauben, das ich dich auf Tumblr gefunden habe".

Salticid: "Jetzt willst du bestimmt meine Kreditkartendaten haben, wetten?" Doch der Bot gibt sich unschuldig: "Ich suche jemanden zum Chatten. Ich hoffe, du hast nichts dagegen mit einer gelangweilten, 23 Jahre alten Single-Frau zu chatten. Lol. Also, worauf hast du Lust?"

"Ich schaufle Sand in meinen Mund": Der irre Dialog zwischen einem Mann und einem Sex-Bot

Das Gespräch nimmt eine überraschende Wendung

Da der Bot nicht auf seine Nachfragen reagiert, schlägt Salticid in dem Gespräch eine neue Richtung ein. "Ich schaufele mir Sand in meinen klaffenden Mund. Kies füllt meinen Körper. Ich werde eins mit der Erde." Was der Bot darauf wohl entgegnen wird?

Stella ignoriert Salticids merkwürdige Vorlieben völlig: "Hmm, vielleicht kann ich deine Woche etwas aufpeppen lol … auf was für Mädels stehst du denn? Magst du Nerdy-Girls?" Also versucht er es noch einmal direkter: "Komm mit mir in die Erde. Wir werden eins mit dem Erdreich."

Stellaxo: "Du solltest wissen, dass nerdy girls und Rotschöpfe die größten Freaks sind ;-) Ich habe etwas Freizeit und mein Mitbewohner ist gerade nicht da. Ich liebe es, andere heiß zu machen. Willst du es sehen? Es liegt an dir … ich bin in der Stimmung"

"Ich schaufle Sand in meinen Mund": Der irre Dialog zwischen einem Mann und einem Sex-Bot

"Versprich mir, dass du keine Nacktbilder aufnimmst"

Dann wird es allmählich gruselig: "Stein und Dreck und Würmer. Ton und Salz und neues Leben erwächst aus unserem verrottenden Fleisch", schreibt Salticide. "Aus unseren Leichen wird ein Wald wachsen."

Der Bot ist davon gänzlich unbeeindruckt und drückt das Gespräch in eine ganz klare Richtung: "Okay, lass mich meine Kamera aufbauen und ich zeige dir mein kleines, sexy Outfit und vielleicht auch was darunter ist lol … Versprich mir nur dass du mein Profil niemandem zeigst und keine Nacktbilder von mir aufnimmst. Okay? lol"

Das Ganze geht so noch etwas hin und her, dann wagt der Bot den nächsten Schritt: "Geh auf verifieddiscreet.com dort ist es sicherer mit meiner Kamera, du musst nur dein Alter bestätigen, um sicherzustellen, dass ich keinem Minderjährigen etwas zeige, was er nicht sehen soll ;) ich muss das machen, aber keine Sorge, es kostet gar nichts und macht wirklich Spaß!"

Salticid gibt sich naiv: "Wow, das klingt sicher und überhaupt nicht nach einem Virus." Dann antwortet der Bot: "Oh, vielleicht wirst du nach deinen Kreditkartendaten gefragt, aber die App ist komplett kostenlos, Babe. Das ist nur, um Kids von der Seite fernzuhalten."

Am Ende gibt der Bot auf

Von da an versucht der Bot unbeirrt, den Mann auf die Webcam-Seite zu locken. "Ich kann dir den Link auch nochmal zuschicken, wenn du ihn brauchst. Sorry, dass ich dich so stresse, aber du machst mich wirklich geil!!"

Salticid antwortet daraufhin nur: "Die Wurzeln der Bäume winden sich durch deine Knochen." Jetzt wird es offenbar selbst dem Bot zu dumm: "Okay… xoxo :)"

"Ich schaufle Sand in meinen Mund": Der irre Dialog zwischen einem Mann und einem Sex-Bot
cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker