HOME

Stellungnahme von Vodafone: Kein Vorhaben Datenmengen zu limitieren

Mit ihrer Ankündigung, Datenmengen im Festnetz begrenzen zu wollen, handelt sich die Telekom heftige Kritik ein. Vodafone hat nun dementiert, ähnliche Pläne zu verfolgen.

Der Konzern Vodafone will im Gegensatz zur Deutschen Telekom keine Obergrenzen für das Daten-Volumen im Festnetz einführen. "Wir haben keine Pläne, die DSL-Geschwindigkeit unserer Kunden zu drosseln", sagte ein Sprecher auf Anfrage am Dienstag. Vodafone ist vor allem als Mobilfunk-Anbieter bekannt, hat aber auch die volle Palette an Festnetz-Diensten an.

Die Telekom hatte am Montag angekündigt, dass für Neukunden vom 2. Mai an Obergrenzen für den monatlichen Datenverkehr bei Festnetz-Flatrates gelten werden. So kann die Telekom bei Leitungen mit einer Geschwindigkeit bis 16 Megabit pro Sekunde die Geschwindigkeit drosseln, wenn das Datenvolumen 75 Gigabyte überschreitet. Die Tempo-Bremse solle nach derzeitigen Planungen aber erst 2016 greifen.

amt/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel