HOME

Wiener Kammerorchester: Streunender Hund sorgt bei Konzert in Amphitheater für Begeisterung

Da staunten die Musiker des Wiener Kammerorchesters nicht schlecht: Mitten in ihrem Konzert im Amphitheater von Ephesus trottete plötzlich ein Hund auf die Bühne - sehr zur Freude der Zuschauer.

Der Labrador genießt das Gratiskonzert in seinem "Schlafzimmer"

Musikliebhaber auf vier Beinen: Der Labrador genießt das Gratiskonzert in seinem "Schlafzimmer".

Der ungeplante Auftritt eines Hundes bei einem Konzert des Wiener Kammerorchesters in der Türkei sorgt als Video im Internet für Begeisterung. Und auch die Musiker haben den Zwischenfall in guter Erinnerung: "Das hat perfekt gepasst, das war wie eine zusätzliche emotionale Ebene", sagte der Geschäftsführer des Orchesters, Christian Buchmann, in Wien.

Zuhörer spenden Hund Szenenapplaus

Der Labrador war am 20. Juni kurz vor dem Thema der 4. Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy ("Italienische Sinfonie") auf die Bühne des Amphitheaters von Ephesus getrottet, hatte sich vor dem Orchester niedergelassen und sich an seinem prominenten Platz offensichtlich pudelwohl gefühlt. Der äußerst zahme Hund sei ein Streuner, der offenbar in den antiken Ruinen wohne, erzählte Buchmann. "Wir haben praktisch in seinem Schlafzimmer gespielt", so der Orchesterchef.

Die 5000 Zuhörer hatten den Auftritt des Vierbeiners mit Szenenapplaus quittiert. Durch die tierische Pointe sei die diplomatische Entspannungsgeste des Konzerts noch verstärkt worden, meinte Buchmann.

Die Beziehungen zwischen Österreich und der Türkei sind seit Längerem angespannt, weil sich die Regierung in Wien für ein Ende der Gespräche mit Ankara über einen Beitritt des Landes zur Europäischen Union ausgesprochen hat.

mad/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.