HOME

Neue Zahlen: Was die Deutschen im Netz am liebsten machen

Neue Daten der AGOF zeigen, was die Deutschen im Netz am liebsten machen. Je nach Alter gibt es ganz ordentliche Unterschiede.

Vor allem Smartphones sind aus dem täglichen Gebrauch nicht mehr wegzudenken.

Vor allem Smartphones sind aus dem täglichen Gebrauch nicht mehr wegzudenken.

Schnell die Fußballergebnisse checken, Nachrichten lesen oder Videos schauen – im Internet findet jeder das, was ihn interessiert. Dabei unterschieden sich die Themen und genutzten Angebote je nach Alter. Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat Internetnutzer gefragt, womit sie im Netz am häufigsten Zeit verbringen. Wie die Grafik von Statista zeigt, werden je nach Alter andere Angebote genutzt:

Die Grafik von Statista zeigt, wer von den Deutschen was im Netz macht.

Die Grafik von Statista zeigt, wer von den Deutschen was im Netz macht.

Die 14- bis 29-Jährigen schauen am liebsten Videos und Filme, nutzen Chats und Messenger oder lesen Blogs. Bei der Folgegeneration dreht sich alles um Heim und Job: Mehr als die Hälfte der 30- bis 49-Jährigen nutzt Angebote zu Familie und Kindern, gefolgt von Jobbörsen. Bei den über 50-Jährigen stehen Sportergebnisse mit mehr als 40 Prozent hoch im Kurs. Ebenfalls beliebt: Horoskope und regionale oder lokale Nachrichten.

Ein junger Mann sitzt auf Klo mit iPad in der Hand.
Themen in diesem Artikel