HOME

Gerüchte: Apples nächstes iPhone kostet unter 500 Euro und es soll am 31. März kommen

Ein iPhone ist normalerweise keine günstige Angelegenheit. In wenigen Wochen soll Apple jedoch ein Smartphone mit aktueller Technik für unter 500 Euro auf den Markt bringen. Nun kursiert sogar ein angebliches Datum.

Das iPhone 8 sieht von vorne aus wie die drei Vorgänger.

Das iPhone 9 soll aussehen wie das hier gezeigte iPhone 8

Seit Monaten halten sich hartnäckig Gerüchte, Apple würde noch im Frühjahr ein günstigeres iPhone vorstellen. Nun wird es erstmals konkret: Wie "iphone-ticker.de" berichtet, wird der Konzern am 31. März ein Special Event veranstalten - erwartet wird neben einem Einsteiger-iPhone ein überarbeitetes iPad Pro. Das News-Portal bezieht sich dabei auf Informationen "direkt aus dem Apple-Umfeld". Verkaufsstart des iPhone 9 (unter diesem Namen kursiert das neue Apple-Telefon in der Gerüchteküche) soll bereits wenige Tage nach der Vorstellung in der ersten April-Woche sein.

Apple-Smartphone: Coronavirus gefährdet Zeitplan für neues iPhone

Offiziell hat sich Apple - wie üblich - nicht zu den Termin-Gerüchten geäußert. Allerdings wäre das Datum keine Überraschung: Das iPhone SE, der indirekte Vorgänger, wurde am 21. März 2016 vorgestellt und kam am 31. März in Deutschland auf den Markt - für den Nachfolger könnte Apple also einen ähnlichen Zeitraum anpeilen.

Apples kleines Kraftpaket

Experten zufolge soll das neue Smartphone optisch dem iPhone 8 gleichen, man wird also Ränder ober- und unterhalb des 4,7-Zoll-Displays finden. Zudem wird man das Gerät nicht mit dem Gesicht, sondern mit dem Fingerabdruckscanner Touch ID entsperren. Ganz so kompakt wie das alte iPhone SE wird der Nachfolger somit nicht, die Ära der Vier-Zoll-Smartphones scheint endgültig vorüber zu sein.

Apple hat in diesem Jahr drei neue iPhones vorgestellt.

Die technische Ausstattung kann sich sehen lassen: Auch beim Einsteigermodell soll Apple auf den A13-Prozessor setzen, der bereits im iPhone 11 zum Einsatz kommt. Das stellt sicher, dass das Gerät mehrere Jahre Updates des iOS-Betriebssystems bekommen wird. Kunden werden dem Experten Ming-Chi Kuo zufolge zwischen zwei Speicheroptionen wählen können, 64 GB und 128 GB. Als Farbvarianten soll Apple Space Grau, Silber und das rote Product(Red) wählen können.

Am spannendsten ist für viele Nutzer sicherlich der Preis: Glaubt man den Informationen des US-Portals "Fast Company", so liegt der Preis des iPhone 9 bei 399 Dollar - zumindest in der kleinen Speicherausstattung. Unklar ist, was Apple hierzulande verlangen wird. Gut möglich, dass der Konzern den selben Preis wählt wie beim iPhone SE, das war seinerzeit ab 489 Euro zu haben.

Themen in diesem Artikel