VG-Wort Pixel

Beim Schummeln erwischt Von wegen Smartphone-Kamera: Huawei trickst bei Werbefoto

Mit diesem Foto sorgte Huawei für Unmut bei vielen Fans.
Mit diesem Foto sorgte Huawei für Unmut bei vielen Fans.
© Huawei
Huawei warb mit einem Foto für die Doppelkamera des P9. Doch in Wahrheit wurde das Werbemotiv mit einer Profikamera aufgenommen. War es Absicht oder nur ein Versehen?

Huawei ist mittlerweile einer der größten Player im Smartphone-Geschäft. Vor wenigen Jahren konzentrierte sich das chinesische Unternehmen noch auf Billig-Handys, mittlerweile sieht man sich in einer Liga mit den Großen wie Samsung und Apple. Mit dem P9 brachte der Konzern vor wenigen Monaten eines der ersten Smartphones mit eingebauter Doppelkamera auf den Markt. Für die Entwicklung tat sich Huawei mit dem Kameraspezialisten Leica zusammen. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen, die das Smartphone aber nur bedingt erfüllen konnte (hier unser ausführlicher Test zum Huawei P9).

Nun wurde das Unternehmen auch noch beim Schummeln erwischt. Huawei warb in sozialen Netzwerken mit einem Foto, das angeblich mit dem P9 geschossen wurde. Das war allerdings gelogen: Wie "AndroidPolice" herausfand, wurde das Foto einer jungen Frau bei Sonnenaufgang in Wahrheit mit einer DSLR-Profikamera (Canon EOS 5D Mark III) gemacht. Mit Objektiv (Typ EF70-200mm) kostet die Kamera gut 4500 Euro, etwa neunmal so viel wie das P9.

War es Absicht oder ein Versehen?

Das verschwieg Huawei aber auf elegante Weise. In dem beigefügten Text behauptet Huawei zwar nicht explizit, das Foto mit dem P9 geknipst zu haben, aber natürlich suggeriert es das Posting. Wörtlich heißt es: "Uns ist es gelungen, einen schönen Sonnenaufgang mit der herrlichen Ella aufzunehmen. Mit den Dual-Leica-Kameras im Huawei P9 macht es einfach Spaß, Fotos in schlechten Lichtsituationen wie dieser zu machen. Erfindet die Smartphone-Fotografie neu und teilt eure Fotos von Sonnenaufgängen mit uns."

Der Beitrag wurde mittlerweile entfernt. Huawei hat sich auch schon zu dem Fall geäußert. In einer Stellungnahme heißt es: "Das Foto wurde während der Dreharbeiten zu einem Werbespot für das Huawei P9 professionell aufgenommen, und es wurde geteilt, um unsere Community zu inspirieren. Wir erkennen aber an, dass wir die Bildunterschrift klarer hätten formulieren müssen. Wir wollten nie einen falschen Eindruck erwecken. Wir entschuldigen uns und haben das Bild entfernt."

Es ist nicht das erste Mal, dass Firmen beim Tricksen erwischt wurden. Nokia warb etwa 2012 mit einem Werbefilm, der augenscheinlich mit dem damals brandneuen Lumia 920 aufgenommen wurde. Doch nur wenige Stunden nach der Präsentation stellte sich heraus, dass der Clip nicht mit einer mickrigen Handykamera, sondern mit Profiausrüstung und Extra-Beleuchtung gefilmt wurde. Fans entdeckten in einer kurzen Einstellung im Hintergrund ein Fenster, in dem sich ein Transporter inklusive Kamerateam spiegelt.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker