HOME

300.000 Dollar im Monat: Android-Trojaner infiziert 85 Millionen Smartphones - auch Deutsche betroffen

Chinesische Hacker haben einen Android-Schädling entwickelt, der sich rasend schnell verbreitet. Mittlerweile sind 85 Millionen Smartphones infiziert, darunter auch deutsche Geräte. Jeden Monat verdienen die Kriminellen damit 300.000 Dollar.

Millionen Android-Smartphones weltweit sind mit Schadsoftware infiziert. hier zu sehen: ein Samsung Galaxy S6.

Millionen Android-Smartphones weltweit sind mit Schadsoftware infiziert. Hier zu sehen: ein Samsung Galaxy S6.

Dass im Netz viele Viren und Trojaner lauern, die im Extremfall sogar den ganzen PC sperren, hat sich mittlerweile herumgesprochen - dementsprechend vorsichtig öffnen viele Nutzer ihre E-Mail-Postfächer. Deutlich sorgloser gehen viele User dagegen immer noch mit ihren Handys um. Dabei haben Smartphone-Schädlinge in den letzten Jahren enorm zugelegt. Das Sicherheitsunternehmen Checkpoint hat nun einen Report über die Android-Malware "HummingBad" veröffentlicht, die von einer chinesischen Hackergruppe verbreitet wird.

Auch deutsche Smartphone-Nutzer betroffen

Die Zahlen sind erschreckend: Weltweit sollen mehr als 85 Millionen Geräte betroffen sein, heißt es in dem Bericht. Der Großteil der Opfer lebt in China, allein hier ist die Schadsoftware 1,6 Millionen Mal installiert worden. Doch auch in Indien, den Philippinen und Indonesien ist  HummingBad weit verbreitet. Selbst in der Türkei gibt es 448.000 Betroffene, in den USA 300.000 Smartphones. In Deutschland sind 39.000 Geräte infiziert, heißt es in einer Pressemitteilung von Checkpoint.  Die Hälfte der Betroffenen nutzt Android KitKat (4.4), 40 Prozent Jelly Bean (4.1 bis 4.3).  

Durch die enorm große Verbreitung verdienen sich die Macher eine goldene Nase mit der Schadsoftware. Denn Hummingbad manipuliert Klicks auf Bannerwerbungen, dadurch werden jeden Monat knapp 300.000 US-Dollar in die Kassen gespült. 20 Millionen Werbeanzeigen werden auf diese Weise am Tag angezeigt, außerdem werden 50.000 betrügerische Apps am Tag auf Geräten installiert, ohne dass die Nutzer etwas davon mitbekommen. In anderen Berichten hieß es zuvor, dass bis zu 500.000 Dollar täglich verdient werden, das scheint aber deutlich zu hoch angesetzt gewesen sein.

Entwickelt wird die Schadsoftware vom chinesischen Unternehmen Yingmob, das auch legale Online-Werbeplattformen betreibt. Insgesamt arbeitet ein Team aus 25 Mitarbeitern für das kriminelle Werbenetzwerk.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(